Startseite

Ein Fotograf auf den Spuren seiner Großeltern

Seine Großeltern sind gern gereist und während Opa fotografiert hat, hat Oma Buch darüber geführt, wann sie wo waren. Weil er die Liebe zum Fotografieren und Reisen geerbt hat, machte sich Christian Carollo auf die Spuren der beiden.

  Eine kleine Selbstreferenz: Selfie mit Opis Selfie. Christian Carollo ließ sich von den Bildern seines Großvaters zu Trips durch die USA inspirieren – und blieb dabei auf dessen Spuren. Das "Past Present Project" entstand.

Eine kleine Selbstreferenz: Selfie mit Opis Selfie. Christian Carollo ließ sich von den Bildern seines Großvaters zu Trips durch die USA inspirieren – und blieb dabei auf dessen Spuren. Das "Past Present Project" entstand.

Im Oktober 2012 begann alles damit, das Christian Carollo eine Kiste mit zufällig zusammengesuchten Dias seines Großvaters in die Hände fiel, auf der Bilder von der Küste Oregons zu sehen waren. Exakt dorthin wollte Carollo eine Woche später ohnehin reisen. Neben vielen Landschaftsaufnahmen fand sich auch eine Aufnahme von einem Gebäude in dem kleinen Küstenstädtchen Winchester Bay in der Schachtel. Da fragte sich der Fotograf, ob er nicht das Bild seines Großvaters 30 Jahre später noch einmal machen könnte. Gesagt, getan – und damit war der Auftakt zu einer Konzeptidee geboren.

Denn als Carollo von seiner Reise zurückkehrte, musste er überrascht feststellen, auf welch großes Interesse dieses eine nachgeschossene Foto stieß. Ob es wohl möglich wäre, weitere Orte ausfindig zu machen, an denen sein Großvater fotografiert hatte?

Omas Liste

Hier kam die Großmutter ins Spiel, die über sämtliche Reisen des Paares minutiös Buch geführt hatte. Quer durchs Land waren sie und ihr Mann damals unterwegs gewesen, und mithilfe ihres Reisejournals gelang es Carollo, die Orte von Dutzenden Fotografien seines Großvater wiederzufinden. 

Die Liebe zum Reisen und Fotografieren verdanke er seinem Großvater, schreibt Carollo auf seiner Website mit dem Titel "Past Present Project". Mit seiner Arbeit wolle er ihn ehren, ihm ein Past Present, ein Vergangenheitsgeschenk machen, zugleich holte der Fotograf die Vergangenheit so noch einmal in die Gegenwart.

Fortsetzung folgt

Bislang hat Carollo die Reisen auf den Spuren seiner Großeltern selbst finanziert, um sein Projekt fortsetzen zu können, freut er sich nun über Spenden – auch wenn die Beträge noch so klein sind. Für eine visuelle Rundreise durch die USA empfiehlt sich neben unserer Fotostrecke der Instagram-Account, der den hübschen Namen "sayhellotoamerica" trägt, ebenso wie Carollos Facebook-Seite

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools