A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Taxiunternehmen

Digital
Digital
Fahrdienst-Vermittler Uber beschwert sich bei EU

Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat sich bei der Europäischen Kommission in Brüssel wegen geplanter Auflagen für Chauffeurdienste in Frankreich beschwert. Das Gesetz soll im Januar in Kraft treten und legt Mindeststandards für Fahrdienste fest.

Parkplatz-Schlägerei
Parkplatz-Schlägerei
Taxifahrer rettet Prügelopfer - und wird entlassen

Er zeigte Zivilcourage, aber belohnt wurde er nicht: Als der Taxifahrer Tanju Coruh sah, wie ein Mann fast zu Tode geprügelt wurde, schritt er ein - und wurde dafür von seinem Arbeitgeber gefeuert.

Umstrittener Fahrdienst Uber
Umstrittener Fahrdienst Uber
Ein Großkotz-Start-up vor dem Fall

Uber will die Transportbranche weltweit revolutionieren, einfach indem man alle Vorschriften ignoriert. Doch Arroganz, Verachtung der Gerichte und Skandale bringen den Riesen ins Straucheln.

Panorama
Panorama
Ermittlungen gegen Uber in Indien nach Vergewaltigungsvorwurf

Nach einer mutmaßlichen Vergewaltigung in einem Uber-Taxi in der indischen Hauptstadt Neu Delhi hat die Polizei Ermittlungen gegen den Taxi-Vermittler aufgenommen. Das US-Unternehmen soll nicht überprüft haben, ob die vermittelten Fahrer vorbestraft gewesen seien.

Zeitungsbericht
Zeitungsbericht
Neu-Delhi verbietet Uber nach Vergewaltigung

Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer Frau durch einen Uber-Fahrer in Neu-Delhi darf der Taxi-Dienst dort nicht mehr operieren. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen Uber.

Panorama
Panorama
Verdächtiger Uber-Taxifahrer in Indien schon einmal in Haft

Ein Fahrer des Taxi-Vermittlers Uber, der eine Frau in Indien vergewaltigt haben soll, saß schon einmal wegen eines mutmaßlichen sexuellen Übergriffs im Gefängnis.

Vorstrafenregister nicht überprüft
Vorstrafenregister nicht überprüft
Uber-Fahrer soll Kundin vergewaltigt haben

Immer wieder kommt es in Indien zu brutalen Vergewaltigungen, vielerorts sind Frauen nicht sicher. Nun soll es in einem Uber-Taxi zu einem Übergriff gekommen sein. Der Fahrer wurde festgenommen.

Panorama
Panorama
Vergewaltigungsvorwurf gegen Uber-Fahrer in Indien

Ein Fahrer des Taxi-Vermittlungsdienstes Uber ist in Indien wegen einer mutmaßlicher Vergewaltigung festgenommen worden. Er werde verdächtigt, sich in der indischen Hauptstadt Neu Delhi in seinem Auto an einer 27-Jährigen vergangen zu haben, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Wirtschaft
Wirtschaft
MyTaxi zieht mit Rabatt-Aktion Kritik der Branche auf sich

Im heiß umkämpften Markt der Taxivermittlung zieht der von Daimler übernommene Smartphone-Dienst MyTaxi mit einer Rabattaktion Kritik aus der Branche auf sich.

Wirtschaft
Wirtschaft
Sixt darf Fahrdienst bei Google nicht als Taxi bewerben

Das Taxigewerbe hat im Wettbewerb mit privaten Fahrdienstanbietern einen Erfolg vor Gericht erzielt. Der Autovermieter Sixt darf seinen Fahrdienst MyDriver in Google-Werbung nicht als Taxi-Dienstleistung bewerben, entschied das Landgericht Berlin (Az. 15 O 290/14).

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?