Auf dem Weg zum Dach der Welt

8. Mai 2013, 14:53 Uhr

Vor 60 Jahren erreichten erstmals zwei Menschen den Gipfel des Mount Everest. Der Fotograf George Lowe begleitete die Bergsteiger bis auf 8000 Meter Höhe. Vor kurzem öffnete er sein Archiv.

0 Bewertungen
©

Mühsame Schritte bergauf in der Todeszone im Mai 1953: George Lowe fotografierte einen Tag vor dem Gipfelsieg die beiden Erstbesteiger des Mount Everest kurz vor dem Lager IX in 8530 Metern Höhe. Edmund Hillary stützt sich gebeugt auf seinen Eispickel. Hinter ihm Sherpa Norbu Tenzing Norgay, der ebenfalls mit Sauerstoffmaske ausgerüstet ist.

Die beiden Alpinisten konnten am nächsten Tag die letzten 300 Meter bis zum Gipfel überwinden. Ihnen gelang nach einem Dutzend gescheiterter Expeditionen die Verwirklichung des Menschheitstraums, am höchsten Punkt der Erde zu stehen.

George Lowe gehörte zum damaligen Expeditions-Team und dokumentierte das Abenteuer mit einer einfachen Kamera vom Typ Kodak Retina II auf Diafilmen. Vor kurzem stellte der Lehrer, der erst vor wenigen Wochen im Alter von 89 Jahren starb, sein Fotoarchiv für eine Buchveröffentlichung zum 60-jährigen Jubiläum der Everest-Erstbesteigung zur Verfügung. Wir zeigen auf den folgenden Seiten einen Teil des erstmals veröffentlichten Bildmaterials.

MEHR ZUM THEMA
stern Fotografie
Tim Flach: Charakterköpfe Tim Flach: Charakterköpfe Tim Flach ist berühmt für seine Tierfotografien. Im neuen stern Fotografie dokumentiert er die Evolution in Bildern. Ob Wasser, Luft oder Land - jedes Tier hat seinen eigenen Charakter. Zu den Bildern
 
VIEWspotlight
Das Webmagazin "VIEWspotlight" dreht sich um Fotografen und Fotografie. Zur aktuellen Ausgabe
 
"Naturwunder Erde"
Markus Mauthe bereist die Welt Markus Mauthe bereist die Welt Zwei Jahre, vier Lebensräume, 17 Reiseziele: In einem einzigartigen Langzeitprojekt reist ein Fotograf um die Welt. Zu den Fotostrecken
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity


 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung