HOME

Das Geheimnis von Angela Merkels Kartoffelsuppe

Angela Merkel gibt selten Einblicke in ihr Privatleben. Dem Magazin "Bunte" verriet die Bundeskanzlerin das Geheimnis ihrer Kartoffelsuppe.

Das Geheimnis von Angela Merkels Kartoffelsuppe

Was da wohl im Topf von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist? Vermutlich Kartoffelsuppe.

Dass die deutsche Bundeskanzlerin kein Rezept für Ceviche oder Lasagne empfiehlt, ist eigentlich klar. Sie liebt es schlicht und traditionell - ihre Leibspeise ist Kartoffelsuppe. Normalerweise hält sich Angela Merkel mit Einblicken in ihr Privatleben zurück. Jetzt hat sie aber das Geheimnis ihrer Kartoffelsuppe dem Magazin "Bunte" verraten.

"Ich zerstampfe die Kartoffeln immer selbst mit einem Kartoffelstampfer und nicht mit der Püriermaschine. So bleiben in der Konsistenz noch immer kleine Stückchen übrig", sagt dem Boulevardmagazin. Die Kartoffelsuppe zählt übrigens nicht zu ihrem einzigen Gericht, das sie selbst kocht. Vor der Bundestagswahl 2009 hatte die CDU-Chefin enthüllt, dass sie neben Kartoffelsuppe auch gern Rouladen mit Rotkohl zubereite.

Im Interview mit der "Bunte" lobte die 63-Jährige auch ihren Ehemann Joachim Sauer für seine Hilfe: "Er unterstützt mich immer, zum Beispiel indem er oft für uns einkauft."

Angela Merkel stampft ihre Kartoffeln per Hand – und das hat einen Grund

Die Bundeskanzlerin zerstampft ihre per Hand aus gutem Grund. Werden die Kartoffeln mit einem Pürierstab zubereitet, wird die Masse zäh und klebrig. Dabei ist es völlig egal, ob die Kartoffeln fest- oder mehligkochend sind. Einen Unterschied gibt es in der Zubereitung im Mixer: die gekochten Kartoffeln verwandeln sich nicht in einen kleistrigen Brei, sondern in ein geschmeidiges und lockeres Püree.

Ein weiterer Tipp: Verwenden Sie für Ihre Kartoffelsuppe oder Püree festkochende Kartoffeln. Das gewährleistet, dass Ihre Suppe bzw. Ihr Püree luftiger und lockerer wird. Woran das liegt? Der Stärkeanteil in mehligkochenden Kartoffeln ist oft so hoch, dass das Püree pampig wird. Aber das ist sicher Geschmackssache. Im Zweifel halten Sie es wie die Bundeskanzlerin: Stampfen Sie Ihre Kartoffeln einfach per Hand. 


dsw mit DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Neueste