Startseite

Der beste Eintopf gegen Kälte – Kimchi jjigae

Die Koreaner lieben Kimchi jjigae. Ein herzhaft-scharfer Eintopf mit fermentiertem Chinakohl. Perfekt für die kalten Tage.

Kimchi Eintopf

In Korea ist es der beliebteste Eintopf – kimchi-jjigae

Kimchi-jjigae zählt zu den beliebtesten Eintöpfen in Korea. Er ist warm, herzhaft, scharf, sehr scharf. Wer nicht gerne pikant isst, wird mit diesem Eintopf ein Problem haben. Für alle anderen ist es das beste Gericht gegen Kälte und auch gegen Erkältungen. 

Für Kimchi jjigae wird stark fermentierter, also reifer Kimchi genutzt, der schon länger vor sich hingärt. Dadurch erhält man einen kräftigen Kimchi-Geschmack. Zum kleingeschnittenen Kimchi kommt Rind- oder Schweinefleisch oder Meeresfrüchte hinzu, sowie Tofu, Frühlingszwiebeln, Knoblauch. Das Ganze wird mit kochendem Wasser oder Anchovi-Brühe aufgegossen. Gewürzt wird der Eintopf mit Bohnen- (Doenjang) oder Chilipaste (Gochujang).

Kimchi jjigae wird wie die meisten koreanischen Speisen von einer reich-gedeckten Tafel gegessen. Häufig werden zum Eintopf verschiedene Beilagen und Reis gereicht. Das Jiggae wird kochend in einem heißen Steintopf serviert.

Rezept für Kimchi jjigae

Zutaten für zwei Personen:

  • 300 g säuerlicher Kimchi
  • 2 Scheiben Bauchfleisch
  • 1/2 Packung Tofu
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 2 TL Gochugaru (koreanische Chiliflocken=
  • 1 EL Gochujang (scharfe Chilipaste)
  • 1 EL Sesamöl
  • 500 ml Anchovi-Brühe (alternativ: Wasser, Hühnchen- oder Rinderbrühe)
  Fast schon künsterlisch: Bibimbap mit Spiegelei
Koreanisch für Anfänger
Diese acht Gerichte sollten Sie beim Koreaner bestellen

Kimchi, Bibimbap, Bulgogi: Die koreanische Küche bietet eine Vielzahl an Geschmackserlebnissen, die Sie probieren müssen. Warum? Weil sie abwechslungsreich, feurig-scharf und würzig schmecken.

Denise Snieguole Wachter

Zubereitung:

1. Den Kimchi grob in mundgerechte Stücke schneiden und in einem Topf anbraten. Das Bauchfleisch in Streifen schneiden und zum Kimchi in den Topf geben. Fünf Minuten köcheln lassen.

2. Mit der Brühe oder dem Wasser auffüllen.

3. Frühlingszwiebeln und Knoblauch in Streifen schneiden und dazu geben. Etwas von den Frühlingszwiebeln beiseite stellen. Tofu in Scheiben geschnitten dazu geben. Das Ganze etwa 10 Minuten bei geringer Temperatur köcheln lassen.

4. Mit Salz, Zucker, Gochugaru und Gochujang würzen. Zum Schluss Sesamöl und Frühlingszwiebeln dazu geben.


dsw

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools