HOME

Advents-Aromatherapie

Eine Wellnessbehandlung in der Küche? Geht das? Ja, Honigkuchen beschert Ihnen nicht nur Weihnachtsgebäck, sondern auch ein Dufterlebnis, das mehr als besinnlich ist. Es mach besinnungslos vor Glück.

Von Bert Gamerschlag

Honigkuchen beschert Ihnen nicht nur Weihnachtsgebäck (plus alle Freunde der Welt, die es essen möchten), sondern auch ein Dufterlebnis, das mehr als besinnlich ist.

Honigkuchen beschert Ihnen nicht nur Weihnachtsgebäck (plus alle Freunde der Welt, die es essen möchten), sondern auch ein Dufterlebnis, das mehr als besinnlich ist.

Das Aroma eines Honigkuchens ist so umwerfend, wie die Zubereitung einfach ist: Vorausgesetzt, man hält sich an das Rezept von Peter Feyler, den Meister der Coburger Lebkuchenmanufaktur

Zutaten

  • 350 g Blütenhonig
  • 175 g brauner Rohrzucker
  • 180 g Butter plus Butter zum Einfetten der Form
  • je 25 g Abrieb frischer Orangen und Zitronen (ca. 4 Orangen/
  • 6 Zitronen)
  • 3 EL Milch
  • 700 g Mehl
  • 125 leicht geröstete Mandeln, gerieben
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 10 g Pottasche (1 TL)
  • 2 g Hirschhornsalz (½ TL)
  • 3 Eier (Größe L)
  • Außerdem: 1 Kastenform von 35 cm Länge

Zubereitung

Den Honig zusammen mit Rohrzucker und der Butter erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Zitrusabrieb in die nicht zu heiße Honigmischung einrühren, 3 EL Milch dazugeben und etwas abkühlen lassen.

Das Mehl mit geriebenen Mandeln, Lebkuchengewürz, Ingwerpulver, Pottasche, Hirschhornsalz und einer Prise Salz vermengen.

Die lauwarme Honigmischung in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und die Mehlmischung unterarbeiten (ist keine Küchenmaschine vorhanden, reicht auch der Knethaken eines Handrührgeräts). Danach nacheinander die Eier unterrühren.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kastenform mit Butter leicht einfetten, den Teig mit einem Teigspatel hineingeben. Den Kuchen in der Ofenmitte bei Unter-/Oberhitze ca. 75 Minuten backen. Nach ca. 35 Minuten den Kuchen mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Für die Garprobe ein Holzstäbchen tief in den Kuchen stechen und herausziehen. Bei nur geringen leicht feuchten Anhaftungen ist er perfekt. Den Honigkuchen aus dem Ofen nehmen, aus der Form lösen und anschneiden.

Tipp: Honigkuchen mit Butter (es kann auch salzige Butter sein) oder noch leicht fließender, ungesüßter kühler Sahne servieren. Dazu schmecken, Kaffee, Tee, Milch oder ein Süßwein mit ordentlicher Säure (Tokaji, Ruster Ausbruch, Trockenbeerenauslese von Rhein und Mosel, Sauterne)

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Neueste

Partner-Tools