HOME

Netto-Lieferant Gelderland ruft Schinkenwürfel zurück

Rückrufaktion: Die Kontrolleure des Emmericher Lebensmittelherstellers Gelderland haben Salmonellen in ihrem Katenschinken festgestellt. Weil das Problem schnell entdeckt wurde, hält sich der Schaden wohl in Grenzen.

Netto-Supermarkt

Der Hersteller Gelderland ruft seine Hofmaier-Schinkenwürfel aus Netto-Märkten zurück

Erneut ein Rückruf im Lebensmittelhandel: Der Hersteller Gelderland ruft seine Hofmaier-Schinkenwürfel zurück. Diese könnten mit Salmonellen belastet sein.

Es handelt sich um einen vorsorglichen Rückruf von Schinkenwürfeln der Marke Hofmaier. Sie könnten möglicherweise mit  belastet sein, die bei einer Eigenkontrolle des Unternehmens festgestellt wurden, sagte Hersteller Gelderland. 

Netto-Filialen in mehreren Bundesländern betroffen

Betroffen ist der "gewürfelte" Katenschinken mit der Chargennummer 419941. Die Mindesthaltbarkeitsdaten lauten 1. September und 8. September. Die von dem Rückruf betroffenen Schinkelwürfel wurden bei Netto in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland verkauft. Kunden können bereits gekaufte Produkte zurückgeben - auch ohne Kassenbon. Netto hat das Produkt mittlerweile aus den Regalen genommen. 

dm

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Neueste

Partner-Tools