Startseite

Rinderrouladen – so lieben wir Deutschen den Klassiker

Sie sind der Klassiker schlechthin – Rinderrouladen. Wir wir Deutschen sie am liebsten zubereiten und essen, verrät ein Blick in die chefkoch.de-Datenbank.

Rinderrouladen

Der Klassiker schlechthin – Rinderrouladen

Sonntagmittag bei der Großmutter: Oma hat gekocht, es gibt einen Klassiker - Rinderrouladen. Köstlich geschmortes und zusammengerolltes Rindfleisch in einer himmlischen Sauce. Sie sind das urdeutsche Gericht schlechthin, und jede Großmutter hat ihr eigenes Rezept. Was jedoch immer enthalten ist, sind Zwiebeln und Senf. Das ergibt zumindest die Auswertung von über 230 Rezepten aus der chefkoch.de-Datenbank. Was außerdem in die Füllung hineinkommt, bleibt jedem selbst überlassen. Wir mögen vor allem Gewürzgurken und Speck in unseren Rouladen. Das enthalten auch knapp die Hälfte der Rouladen-Rezepte der chefkoch-User. 


Zubereitet werden Rinderrouladen übrigens aus groß geschnittenen Scheiben aus der Rinderkeule. Gewürzt werden diese mit Salz, Pfeffer und Senf, gefüllt werden sie meist mit Speck, Zwiebeln und saurer Gurke. Elf Prozent der chefkoch-User geben sogar Mett oder Hackfleisch mit in die Füllung. Und gut ein Drittel würzt das Fleisch außerdem mit Paprikapulver, Lorbeerblätter und Petersilie.

Die meisten User bereiten ihre Rouladen im Bräter oder Topf zu, nur etwa sieben Prozent im Schnellkochtopf, davon raten wir auch generell ab. Das Fleisch der Rouladen braucht Zeit und muss geschmort werden, nur so erhält man weiches Fleisch und auch eine sämige Sauce. 60 Prozent schmoren ihre Rinderrouladen übrigens auf dem Herd, die restlichen 40 Prozent im Ofen.

Wer von der klassischen Variante mal weg möchte, findet in diesen Rezepten eine wahre Fundgruppe an außergewöhnlichen Rezepten. Probieren Sie es aus!

Die Top 5 der exotischsten Rouladen-Rezepte

Rouladen aus 1001 Nacht

Die Feigen und der Feigensenf zählen hier zu den exotischen Zutaten. Diese Rinderrouladen versprechen einen Hauch Orient, Walnüsse sorgen für den gewissen Crunch, Mascarpone für Cremigkeit. Hier geht es zum Rezept!

Mediterrane Rouladen

Feta, Oliven und roher Schinken – das würde der Großmutter nie in die Roulade kommen. Dieses Rezept aber enthält eine mediterrane Füllung. Hier geht's zum Rezept!

Schwedische Rouladen

Auch die Schweden haben ihre Variante der gefüllten Fleischscheiben. Gemüse wie Lauch, Möhren und Sellerie werden in Stifte geschnitten und ins Fleisch gerollt, genauso wie scharfe Wurst (z.B. Sucuk). Ungewöhnlich, aber bestimmt lecker. Hier geht es zum Rezept!

Rouladen für Käseliebhaber

Käse hat für die meisten wahrscheinlich überhaupt nichts in Rouladen zu suchen. Aber in diesem Rezept werden die Fleischscheiben mit Senf und Tomatenmark bestrichen und dann mit Käse und Mangold eingerollt. Eine etwas andere Variante. Hier geht es zum Rezept!

Rouladen mit Waldaroma

Pilze, Pilze, Pilze sind die Hauptdarsteller in diesem Rezept: Champignons, Pfifferlinge und Steinpilze verleihen den Rouladen eine aromatische Pilznote. Wieso eigentlich nicht? Mit kleingeschnittenen getrockneten Tomaten wird das Pilzragout aufgepeppt. Hier geht es zum Rezept!




dsw/rös

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools