Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Des Grünkohls neue Kleider

Lange als nicht gemeinschaftstauglich abgelehnt, erobert Grünkohl jetzt die Welt. Die Hippen und die Schönen lieben ihn.

Von Bert Gamerschlag

Grünkohl mit Dorade

In Brühe und Wein blitzgeschmorter Grünkohl mit Dorade, nach einer Idee aus London. Zubereitet wird das Gericht wie im Rezept "Grünkohl mit Makrelenfilets".

Grünkohl taugt nicht allein zur Bremer Schaffermahlzeit. Mit Varianten von Grand Bermuda, aus London und einer chinesischen Version bekommt man auch Kalorienbewusste oder gar Veganer an den Tisch.

Grünkohl mit Makrelenfilets

Zutaten:

  • 300 g Grünkohl-Palmen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 75 ml Weißwein
  • 75 ml Brühe
  • ½ TL Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Makrelenfilets

Den Grünkohl waschen, von den Stielen rupfen, die Blätter fest aufrollen und sehr fein schneiden.

In einem Topf 2 EL Olivenöl und 1 EL Butter mäßig erhitzen. Die Knoblauchzehe darin 1 Minute anschwitzen, den Kohl dazugeben und unter Rühren 5 Minuten dünsten, dabei peu à peu Weißwein und Brühe angießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach alles in ein Sieb gießen, gut abtropfen lassen und warm halten.

Die Fischfilets von eventuellen Gräten befreien, die Haut einritzen, salzen und pfeffern. Die Filets mit der Hautseite nach unten in einer Pfanne in etwas Öl 3-4 Minuten goldbraun braten, wenden und eine weitere Minute braten. Die Filets mit der Grünkohlmischung servieren.

Veganes Grünkohl-Curry

Zutaten:

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 Knoblauchzehen

  • 2 Möhren
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • Olivenöl (zum Braten)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Kurkuma (Gelbwurz)
  • 1 geh. TL Kreuzkümmel
  • ½ TL gemahlenen Koriander
  • 1 TL Chilipulver
  • 800 g Dosentomaten
  • 1 l Hühnerbrühe
  • 200 g rote Linsen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Beutel Grünkohl
  • Salz
  • Pfeffer

Die Zwiebel pellen und würfeln, den Knoblauch hacken. Die Möhren würfeln, den Staudensellerie in Scheibchen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in einem Topf in etwas Olivenöl ca. 5 Minuten glasig dünsten, Möhren und Sellerie dazugeben und weitere 5 Minuten garen.

Die Gewürze dazugeben, anschwitzen, bis die Gewürze duften, dann die Tomaten hineingeben und leicht zerdrücken. Mit Hühnerbrühe aufgießen, die Linsen und das Tomatenmark unterrühren und alles 20–25 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Inzwischen den Grünkohl putzen, 5 Minuten in Salzwasser blanchieren, abschrecken, sehr gut ausdrücken, hacken und am Ende der Garzeit unter das Gemüse ziehen und noch einmal kurz erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Grünkohl chinesischer Art

Zutaten:

  • 500 g Grünkohl
  • 1-2 EL neutrales Pflanzenöl (zum Braten)
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Essig
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Salz
  • ¼ TL Cayennepfeffer

Den Grünkohl waschen, putzen und fein schneiden. In einem Wok oder einer großen Pfanne das Pflanzenöl 1 Minute rauchheiß erhitzen, die Hitze auf mäßig herunterstellen, den Kohl hineingeben und unter Rühren braten, sodass der Kohl rundherum mit Öl überzogen ist. Eine Mischung aus 2 EL Zucker, 2 EL Essig, 1 EL Sojasauce, 1 TL Salz und ¼ TL Cayennepfeffer dazugeben, gründlich einarbeiten und den Kohl weitere 10 Minuten schmoren.

Den Grünkohl mit goldgelb gebratenen und zum Schluss mit etwas Zucker karamelisierten Röstkartoffeln sowie Kohl-, Bregen-, Pinkel- oder Lungenwurst servieren.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools