Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Drei geniale Muschel-Rezepte

Miesmuscheln sind köstlich, ihr Name hat nichts Mieses, er kommt von Moos. Die Tierchen wachsen auf Unterwassersandbänken nämlich derart dicht, dass sie an Moosbänke erinnern.

Von Bert Gamerschlag

Miesmuschel: Arbeit machen Miesmuscheln nur beim Schrubben

Lecker Miesmuschel! Arbeit machen Miesmuscheln nur beim Schrubben. Einmal sauber, sind sie in drei Minuten gar.

Ob als Eintopf oder Pasta, unsere Muschelgerichte sind frisch und sehr schnell zubereitet. Einmal im Topf, sind die Muscheln in nur 3 Minuten gar.

Miesmuschel-Eintopf

Zutaten: 

  • 1–1,5 kg Miesmuscheln
  • 150 ml trockener Sherry (oder Weißwein)
  • 2–3 Stangen Porree
  • 1–2 Zwiebeln
  • 2–3 Knoblauchzehen
  • Olivenöl (zum Braten)
  • 100 ml Noilly Prat (trockener Wermut)
  • 800 ml Fischfond (aus dem Glas)
  • 250–500 g mehligkochende Kartoffeln (abhängig davon, wie dicksuppig der Eintopf sein soll)
  • 150 g Crème double
  • 1 Handvoll Dill

Zubereitung: 

Die Muscheln gründlich waschen und abtropfen lassen.

Den Sherry in einem großen Topf aufkochen, die Muscheln auf die brodelnde Flüssigkeit geben, den Deckel auflegen und die Muscheln bei hoher Hitze garen, dabei den Topf ab und zu rütteln. Nach 3 Minuten haben sich die Muscheln geöffnet (evtl. noch geschlossene Muscheln wegwerfen). Einen Durchschlag (grobes Sieb) in eine Schüssel stellen, Topfinhalt hineingeben und den Sud auffangen.

Das Weiße der Porree-Stangen in dünne Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauch pellen und fein würfeln. Die Kartoffeln schälen und in Würfel von einer ca. ½ cm Kantenlänge schneiden. Porree, Zwiebeln und Knoblauch in dem Topf in etwas  Olivenöl andünsten, mit 100 ml Noilly Prat  ablöschen, Muschelsud und Fischfond dazugeben und aufkochen. Die Kartoffeln darin garen.

Derweil die Muscheln aus den Schalen lösen. Dillspitzen von den Zweigen zupfen und  hacken. Sind die Kartoffelwürfel gar, Crème double samt Muschelfleisch zum Eintopf geben und Dill darüber streuen.

Tipp: Wer mag, gibt zusätzlich 150 g Kabeljau mit in den Eintopf, wenn die Kartoffeln nahezu gar sind, der Fisch selbst braucht nur wenige Minuten. Auch 100 g Schinkenwürfel kurz vor dem Anrichten sind als Zugabe geeignet. Evtl. Porree durch Fenchel ersetzen und als Würze 1 Sternanis mit garen.

Miesmuscheln schwedisch

Zutaten:

  • 2 kg Miesmuscheln
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Möhren
  • 2 Stangen Porree
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • ¼ Fenchelknolle
  • ¼ TL Chilipulver
  • 100 ml Pflanzenöl (zum Anbraten)
  • 50 g Butter
  • 400 ml trockenen Weißwein
  • 2 Handvoll glatte Petersilie
  • Evtl. 250 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Die Muscheln gründlich waschen und abtropfen lassen.

Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Porree (nur das Weiße), Staudensellerie und Fenchel putzen und klein hacken. Alles zusammen mit Chilipulver in Pflanzenöl und Butter einige Minuten dünsten, ohne das Gemüse zu bräunen. Mit Weißwein portionsweise ablöschen, den Wein jeweils verkochen lassen. Die Muscheln dazugeben, den Deckel schließen und die Muscheln bei hoher Hitze ca. 3 Minuten garen, dabei den Topf ab und zu rütteln. Nicht geöffnete Exemplare wegwerfen.

Petersilie hacken, zu den Muscheln geben, umrühren und die Muscheln weitere 5 Minuten offen garen. Eventuell Sahne angießen und heiß werden lassen, salzen und pfeffern.

Tipp: Die Muscheln mit einer Aioli und frischem Baguette servieren.

Miesmuscheln mit Linguine

Zutaten: 

  • 1 kg Miesmuscheln
  • Linguine
  • 4 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chili (nach Geschmack)
  • 1 EL Fenchelsaat
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 100 ml Fischfond
  • 3 EL Butter
  • Saft von 1/2 –1 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Die Muscheln gründlich waschen und abtropfen lassen.

Die Linguine nach Packungsangaben in Salzwasser al dente kochen.

Schalotten und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und mit Chili und Fenchelsaat in einem Topf ein paar Minuten im Weißwein und Fischfond dünsten. Die Muscheln dazugeben und bei hoher Hitze 3 Minuten garen (nicht geöffnete Exemplare wegwerfen).

Ein Sieb auf eine Schüssel setzen, Muschel hineingeben, den Sud auffangen, zurück in den Topf geben und reduzieren, bis die Flüssigkeit leicht zähe Blasen zu werfen beginnt. Den Topf vom Herd nehmen, Butter unterschlagen, Zitronensaft dazugeben, salzen und pfeffern.

Das Muschelfleisch aus den Schalen lösen, mit den Linguine und der Sauce vermengen und in warmen Tellern anrichten.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools