Startseite

Salat

Verwandte Themen

Rucola, Bete, Beilage, Ökotest, stern, Zeitschrift

  Mit der Avocado lässt sich einiges anstellen: Sie schmeckt als Sauce, im Salat oder in der Suppe.
  Kein Rot, kein gelb: Von den typischen Farben in McDonald's-Filialen ist nichts mehr zu sehen. Die Gestaltung des "The Corner" erinnert an eine Mensa.
  Sybille Schönberger erkochte sich bereits 2004 ihren ersten Stern. Damals war die Frankfurterin gerade einmal 28 Jahre alt und Deutschlands jüngste Sterneköchin.
  Pretty in Pink: Unter dem farbigen Licht des Zuchtschranks wachsen die Salatköpfe. Auch auf dem Mars soll das bald möglich sein
  Moderner Bauer: Ein Fujitsu-Mitarbeiter hegt den Blattsalat im Halbleiterwerk
  Farbenfrohes Kantinenessen
  Ein Kundin beäugt die Gemüseauslage in einem Tesco-Markt in Watford, nördlich von London
  Optik lecker, Genuss eher eingeschränkt: Keiner der untersuchten Salate war "von guter mikrobiologischer Qualität".
  Gute Ratschläge bewirken wenig: Wer Menschen ändern will, muss es ihnen leicht machen
  Die Gurke unterm Messer: Im Labor wird ein verdächtiges Exemplar seziert

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools