Startseite

Jetzt gibt's Gemüse! - Der Video-Kochkurs für Fleischesser

Gemüse ist langweilig? Eine schnöde Beilage? Ab heute nicht mehr. Denn Tim Mälzer, eigentlich das menschgewordene T-Bone-Steak unter den Fernsehköchen, kocht ab jetzt Gemüse. Hier auf stern.de.

Von Bert Gamerschlag

  Zwei Männer - eine Mission. Fernsehkoch Tim Mälzer und stern-Gastroexperte Bert Gamerschlag wollen die leckere Gemüseküche unter das Volk bringen.

Zwei Männer - eine Mission. Fernsehkoch Tim Mälzer und stern-Gastroexperte Bert Gamerschlag wollen die leckere Gemüseküche unter das Volk bringen.

Mälzer macht in Gemüse? Hallo? Erschütterung! Erdbeben! Tsunamihaft brandende Bestürzung! Wie kann das sein? Was ist da passiert? Biedert dieser Kerl sich nur an oder meint er es ernst? Trägt er jetzt auch rosa Socken? Macht er nebenbei Yoga und lernt er Kindergärtner an der Rudolf-Steiner-Abendschule?

Nein, es geht ihm aber wie uns allen, die sich abwenden von Massenfleisch, Nutztierquälerei und miesen Ökobilanzen - die wir doch aktiv mitvermiesen, indem wir über Sojamastfleisch die Regenwälder aufessen, die für das Soja niedergeholzt worden sind. Wir schämen uns zunehmend und haben keine Lust mehr.

Und wenn Lamm das einzige Fleisch ist, dass man noch ohne viel moralischen Federlesens essen kann, und Karpfen der einzige Fisch, was bleibt dann noch? Genau, GEMÜSE!

Holt das Grünzeug aus dem Gemüseheim!

Wir haben keine Wahl. Aber davon haben wir reichlich. Von Artischocke und Aubergine bis Zucchini und Zwiebel gibt es so viel zu entdecken, vieles neu, manches wieder, dass wir Küche und Kochen ganz anders wahrnehmen.

Nur machen wir es anders als früher. Wir machen es peppig. Spinat und Brokkoli, Möhren und Kartoffeln, Paprika und Spargel, Zucchini und Tomaten befanden sich bislang in der Obhut der Vegetarier und Reformhäusler. Gewissermaßen vegetierten sie im Gemüseheim dahin - und die Gesellschaft schaute weg. So wurden sie jahrzehntelang missbraucht und gequält, wurden zerkocht und verbreit, sie wurden Opfer reizmagiger Sauertöpfler.

Der Video-Kochkurs, jede Woche neu


Doch es geht auch anders, Gemüse geht auch mit Juhuuu! Man kann es knackig kochen, quietschfarbenfroh und beißgesund, mit feuerwerkhaft explodierenden Geschmackskettenkrachern und dem herrlichen Nebeneffekt, auch kalorienmäßig nicht mehr in den Reihen der schweren, sondern bei der leichten Kavallerie zu reiten.

Alles hier bei stern.de. Wie gehen wir vor? Tim Mälzer und Bert Gamerschlag knöpfen sich in acht WebTV-Folgen stets ein neues Gemüse vor. Sie bereiten es jeweils auf dreierlei Weise. Acht mal drei, also 24 neue Gemüsezubereitungen lernen wir. Wenn wir uns jede Woche nur eine davon vornehmen - wird uns unser Speisezettel übers das nächste halbe Jahre auf wunderbar vielseitige, erfrischend neue und unumkehrbar nachhaltige Weise zu Gemüsefexen machen.

Widerstand ist zwecklos!

Ausreden wie "Ich bin nicht zum Einkaufen gekommen, die hatten das nicht und überhaupt fehlen mir die Zutaten im Haus" graben wir gründlich das Wasser ab: Zusammen mit dem Lieferservice KommtEssen schicken wir Ihnen die Zutaten für unsere Rezepte knackfrisch ins Haus. Unser Kochbausatz zur Sendung. Nur kochen müssen Sie noch selbst. Und wie das geht, können Sie sich bei Mälzer & Gamerschlag im Video abschauen. Sollten Sie ein iPad besitzen sogar in der Küche. "Jetzt gibt's Gemüse" gibt es auch als schicke iPad-App. Das Bild ist Ihnen dort zu klein? Dann folgen Sie uns doch auf Ihrem internetfähigen Fernseher, der dürfte groß genug sein.

Widerstand ist also zwecklos, lieber Leser. Diese Woche geht es mit Teil 6 weiter - der Kartoffel. Trommelwirbel … Tusch … Vorhang … Auftritt: Tim Mälzer und Bert Gamerschlag!

Programmvorschau: Wann welche Folge läuft

Teil 1: Spinat

Start 18.03. / Bestellbar bis 24.03

Teil 2: Zucchini

Start 25.03. / Bestellbar bis 31.03.

Teil 3: Brokkoli

Start 01.04. / Bestellbar bis 07.04.

Teil 4: Karotten

Start 08.04. / Bestellbar bis 14.04.

Teil 5: Paprika

Start 15.04. / Bestellbar bis 21.04.

Teil 6: Tomate

Start 22.04. / Bestellbar bis 28.04.

Teil 7: Kartoffel

Start 29.04. / Bestellbar bis 05.05.

Teil 8: Spargel

Start 06.05. / Bestellbar bis 12.05.

Bert Gamerschlag

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools