HOME

Wie es der Sternekoch Christian Lohse aus der Pampa geschafft hat

Als Christian Lohse mit seinem Zwei-Sterne-Restaurant in Westfalen kurz vor der Pleite stand, hörte er auf den Rat eines Gastes. Er suchte sich die richtige Plattform für sein Können. Teil 3 der Serie "Der beste Rat, den ich je bekam". 

Christian Lohse ist für die breite Masse vor allem durch seine Fernsehauftritte bei "Game of Chefs" und "Kitchen Impossible" bekannt.

Christian Lohse ist für die breite Masse vor allem durch seine Fernsehauftritte bei "Game of Chefs" und "Kitchen Impossible" bekannt.

Als in der Börsenkrise Anfang der 2000 er Jahre so nach und nach die Gäste in meinem Windmühle, das bei Bad Oeynhausen an der A2 lag, immer weniger wurden, sagte mir ein Gast: "Das war schon immer der falsche Standort für Ihre Zwei-Sterne-Küche. Herr Lohse, Sie sind ein Mann für die Großstadt, die bietet die Plattform, die man für Ihr Können braucht. Dort werden sich die passenden Gäste finden, die Ihre Küche zu würdigen wissen, und es werden sich Ihnen weitere Möglichkeiten eröffnen – beispielsweise in den Medien." Mein eigenes, von mir mit viel Herzblut aufgebautes Restaurant aufzugeben war natürlich nicht leicht. Als mir dann aber noch von einem Fachmann geraten wurde, keine weiteren Kredite aufzunehmen, obwohl mir die Bank diese genehmigt hätte, zog ich die Reißleine. Es gelang mir, mein Restaurant zu schließen und nach und nach meine Schulden abzubezahlen, ohne in die Insolvenz zu schlittern. Das war natürlich keine schöne Situation, aber auch keine Katastrophe, schließlich ging es "nur" um Geld. Da ich vorher meinen kranken Vater gepflegt hatte, wusste ich, dass es Wichtigeres gibt: Gesundheit.

Mir wurde in dieser herausfordernden Zeit der Restaurantschließung außerdem klar, wo meine wahren Kompetenzen liegen: in der Küche. Dem Rat meines Gastes folgend, suchte ich mir also das passende Umfeld – eine internationale Metropole, in der die Gäste die gehobene Küche schätzen und verstehen. Also ging ich nach Berlin – und kam damit an den Ort, an dem ich meine Fähigkeiten bestmöglich umsetzen kann. Dazu kommt, dass ich im Regent als Freelancer arbeite und mich weitestgehend aufs Kochen konzentrieren kann. Ich kümmere mich ausschließlich um die Gastronomie und ein bisschen ums Marketing, ansonsten wird mir der Rücken komplett freigehalten.


Berlin ist offen für die moderne französische Küche

Als ich nach Berlin ging, war noch nicht absehbar, wie sich die Stadt entwickeln würde. Das hat sich aber sehr glücklich gefügt. Die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland mit dem Finale in Berlin hat der Stadt internationale Aufmerksamkeit beschert. Damit kam eine völlig neue Qualität von Gästen nach Berlin.

Mehr Lebensrezepte von Spitzenköchen finden Sie hier: Der beste Rat, den ich je bekam. Von Frank Arnold. Hanser Verlag. 288 Seiten. 16 Euro.

Mehr Lebensrezepte von Spitzenköchen finden Sie hier: Der beste Rat, den ich je bekam. Von Frank Arnold. Hanser Verlag. 288 Seiten. 16 Euro.

Ich erinnere mich noch gut an das Bild in der FAZ, als zum WM-Finale siebzig Learjets am Flughafen Tempelhof in einer Linie geparkt waren. Spätestens seit dieser Zeit haben wir eine Klientel in der Stadt, die sehr offen ist für die moderne französische Küche, die wir bieten. Diese Küche passt so gut in diese Metropole, die mit Paris und Moskau auf einer Achse liegt und immer mehr zum Zentrum Europas wird. Wir sind mit unserem Restaurant am Gendarmenmarkt im Schatten des Französischen Doms, der von Friedrich dem Großen für die aus Frankreich geflohenen Hugenotten erbaut wurde. Das Fischers Fritz liegt also im französischen Viertel . Unsere Küche ist dabei nicht klassisch französisch, sondern eher modernisiert-französisch. Geblieben ist dabei die Verwendung von ausgesucht guten, saisonalen Produkten, die wir so wenig wie möglich manipulieren, damit sie den ursprünglichen Geschmack behalten und entfalten können.

Obwohl ich durch meine Fernsehpräsenz bei "Kitchen Impossible" und "Game of Chefs" auch in der Breite bekannter geworden bin, bleibt bei uns – ganz konservativ – das Essen der Star.

Lesen Sie hier Teil 1: Wie der Satz "Sie haben mehr drauf" Tim Raues ganze Karriere beeinflusste

Lesen Sie hier Teil 2: Mit welchem simplen Trick Kevin Fehling Deutschlands jüngster Drei-Sterne-Koch wurde


Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Neueste

Partner-Tools