HOME

Warum Sie Ihren Blumen öfter mal einen Schnaps gönnen sollten

Ein Kräuterschnäpschen nach dem deftigem Essen ist ein Klassiker. Doch der Hochprozentige kann noch mehr. Hier ein paar Ideen. 

Kochen mit Schnaps

Das Risotto mit Wein ablöschen oder einen kräftigen Schluck Rotwein in die Soße - klar, das kennen wir. Mit Kräuterschnaps lässt sich aber auch Fischsuppe, Tafelspitz oder Chutney aufpeppen. Nilly Prat oder Martini veredelt Saucen für Huhn, Kalb und Fisch. Und Underberg soll Himbeersaucen richtig aufmotzen. 

Schnaps ist vielseitig einsetzbar: Nach einem fettigen Essen scheint er die einzige Rettung zu sein. Zu Feierlichkeiten ist Hochprozentiges im kleinen Glas genau das Richtige. Und verlängern kann man Schnaps auch und erhält leckere Longdrinks. Ob Kräuterlikör, klarer Korn, Weinbrand oder Gin: Die Liste der unterschiedlichen ist unendlich lang. Aber Schnaps ist nicht nur zum Trinken da! Tatsächlich kann Schnaps noch viel mehr - und wird zum cleveren Helfer im Haushalt. Ob nun Grippe, Erkältung oder frische Schnittblumen: Mit Alkohol geht's leichter. so oder so.

Die Macher von "Einer geht noch! Kräuterschnäpse und -liköre" haben fünf Ideen, wie man Kräuterschnaps und Co. noch verwenden kann. 

kg
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren