Erste Hilfe für Kinder

Kinder spielen und toben, haben Spaß. In ihrem Übermut können sie sich dabei aber verletzen. Wenn Eltern wissen, wie sie wann reagieren müssen, gehen die meisten Unfälle glimpflich aus.

3 Bewertungen

Hyperventilation

Wenn Kinder großen Stress, Angst oder Schmerzen haben, atmen sie viel schneller als sonst: Sie hyperventilieren. Beim Hecheln verkrampfen sich die Muskeln, die Hände nehmen eine Art Pfötchenstellung ein, der Bereich um die Lippen kribbelt.

Maßnahmen, wenn Ihr Kind hyperventiliert:

  • Legen Sie Ihre Hand auf den Bauch des Kindes und atmen Sie langsam mit ihm zusammen.
  • Reden Sie, versuchen Sie Ihr Kind trotz seiner Panik mit Worten zu erreichen.
  • Lassen Sie, wenn möglich, das Kind in eine Plastiktüte atmen. Auf diese Weise atmet es die eigene, kohlendioxidreiche Atemluft wieder ein. So wird das Ungleichgewicht von Sauerstoff und Kohlendioxid schneller ausbalanciert.
 
 
MEHR ZUM THEMA
Ratgeber
Ratgeber Sexualität: Lust und Liebe Ratgeber Sexualität Lust und Liebe
Ratgeber Fitness: Schwungvoll durchs Jahr Ratgeber Fitness Schwungvoll durchs Jahr
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug