Erste Hilfe für Kinder

Kinder spielen und toben, haben Spaß. In ihrem Übermut können sie sich dabei aber verletzen. Wenn Eltern wissen, wie sie wann reagieren müssen, gehen die meisten Unfälle glimpflich aus.

Nasenbluten

Nasenbluten sieht schlimm aus, ist aber harmlos. Oft haben die Kinder vorher in der Nase gebohrt. Oder sie sind gestürzt und dabei auf die Nase gefallen. Manche Kinder neigen auch bei Wachstumsschüben oder bei trockenen Schleimhäuten zu Nasenbluten.

Maßnahmen bei Nasenbluten:

  • Beugen sie den Kopf des Kindes vor. Drücken Sie etwa zehn Minuten die Nasenflügel zusammen, damit das Blut gerinnt.
  • Legen Sie etwas Kühles in seinen Nacken. Dort befinden sich Gefäße, die mit denen in der Nase verbunden sind. Sie ziehen sich dann durch das Kühlen zusammen.
  • Auf keinen Fall sollten Sie die Nasenlöcher mit Wattekügelchen verstopfen. Oder den Kopf des Kindes in seinen Nacken legen. Sonst läuft das Blut in den Magen, ihm wird übel und es muss sich erbrechen.
Zum Thema
Gesundheit
Ratgeber
Ratgeber Sexualität: Lust und Liebe Ratgeber Sexualität Lust und Liebe
Ratgeber Fitness: Schwungvoll durchs Jahr Ratgeber Fitness Schwungvoll durchs Jahr