Erste Hilfe für Kinder

Kinder spielen und toben, haben Spaß. In ihrem Übermut können sie sich dabei aber verletzen. Wenn Eltern wissen, wie sie wann reagieren müssen, gehen die meisten Unfälle glimpflich aus.

Zahn- und Körperamputate

Wenn es hart auf hart kommt, verliert Ihr Kind bei einem Unfall einen Finger, ein Ohr oder ein anderes Körperteil. Sie sollten immer versuchen, die abgetrennten Teile zu retten. Zu Hause ist das sicher am einfachsten, weil Sie dort alles zur Hand haben.

Maßnahmen bei einem solchen Notfall:

  • Zuerst decken Sie die Wunden des Kindes mit einem sterilen Verband oder einer Kompresse ab.
  • Wenn die Wunde sehr stark blutet, binden Sie oberhalb der Wunde die Blutzufuhr ab.
  • Dann kümmern Sie sich um das abgetrennte Körperteil: Wickeln sie es in sterile Kompressen und stecken sie es in einen Plastikbeutel. Den wiederum legen Sie in einen Beutel mit Eiswasser. Und dann fahren Sie so schnell wie möglich mit Kind und Amputat ins Krankenhaus.
  • Auch ausgeschlagene Zähne können Sie retten: Milchzähne drücken Sie sofort wieder in die Zahnlücke. Oft wachsen sie dort wieder fest. Lassen Sie das aber vom Zahnarzt kontrollieren.
  • Bleibende Zähne können Sie in eine spezielle Zahnrettungsbox oder in ein Glas H-Milch legen. Dann sollten Sie mit Zahn und Kind sofort zum Zahnarzt oder zur zahnärztlichen Notaufnahme fahren. Eine Zahnrettungsbox bekommen Sie in jeder Apotheke. Notfalls können Sie auch Ihren Mund oder den Ihres Kindes als Rettungsbox verwenden.
Lesen Sie auch
Gesundheit
Ratgeber
Ratgeber Sexualität: Lust und Liebe Ratgeber Sexualität Lust und Liebe
Ratgeber Fitness: Schwungvoll durchs Jahr Ratgeber Fitness Schwungvoll durchs Jahr