A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Arzneimittelkommission

Wissen
Wissen
Analysen zum Grippemittel Tamiflu: Nutzen ist umstritten

Der Nutzen der Grippemittel Tamiflu und Relenza ist nach einer groß angelegten Studie fraglich. Insbesondere sollten sich die Staaten überlegen, ob es sinnvoll gewesen sei, diese Medikamente millionenfach für den Fall einer großen Epidemie einzulagern.

Geplanter Transparenz-Kodex
Geplanter Transparenz-Kodex
"Es braucht klare Regeln"

Die Pharmabranche gelobt Transparenz: Sie plant einen Kodex, der zeigt, welche Ärzte Geld kassieren. Der Vorsitzende der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft fordert striktere Vorgaben.

Pharma-Transparenzkodex
Pharma-Transparenzkodex
Industrie will Zuwendungen an Ärzte veröffentlichen

Wie groß ist der Einfluss der Pharmaindustrie auf Ärzte? Welche Summen fließen und wofür? Die Industrie verspricht, die Zuwendungen an Ärzte offenzulegen - allerdings freiwillig und erst ab 2016.

Europaweiter Lebensmittel-Skandal
Europaweiter Lebensmittel-Skandal
Pferdefleisch auch in Tortelloni und Gulasch

Erst Lasagne, dann Tortelloni und Co. Europaweit arbeiten Behörden an der Aufklärung des Pferdefleisch-Skandals. Dabei tauchen immer neue Firmen und betroffene Produkte auf.

Pferdefleisch-Skandal
Pferdefleisch-Skandal
Zehntausende Fertiglasagnen aus dem Verkehr gezogen

Wie viel Pferdefleisch ist in Europa in vermeintlicher Rinderlasagne gelandet? Allein die Behörden in Brandenburg haben 26.000 Verpackungen gestoppt. Kaiser's Tengelmann bestätigt Fund in Lasagne.

Erhöhte Thrombosegefahr
Erhöhte Thrombosegefahr
Arzneimittelwächter überprüfen moderne Antibabypillen

Bei modernen Antibabypillen ist das Risiko für eine Thrombose stark erhöht. Die europäische Arzneimittelbehörde prüft, wie gefährlich die Pillen sind. Kritiker fordern, den Verkauf einzuschränken.

Umstrittener Wirkstoff Metamizol
Umstrittener Wirkstoff Metamizol
Gefährliche Renaissance eines Schmerzmittels

Deutsche Ärzte lindern die Schmerzen ihrer Patienten allzu oft mit einem Mittel, das wegen seiner Risiken in einigen Ländern nicht zugelassen ist. Kritiker warnen vor einem inflationären Gebrauch.

Schweinegrippe-Impfung
Schweinegrippe-Impfung
Patient erleidet lebensgefährlichen Schock

In Düsseldorf hat ein Mann einen lebensbedrohlichen Schock erlitten, nachdem er gegen Schweinegrippe geimpft wurde. Der 30-Jährige hatte Glück, dass er die Arztpraxis noch nicht verlassen hatte.

Schweinegrippe
Schweinegrippe
Streit um "Zweiklassenmedizin"

Ärzte sprechen von einem "Skandal", SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach von einem "äußerst unglücklichen" Vorgang: Bundesregierung und Bundeswehr bekommen einen anderen Impfstoff gegen die Schweinegrippe gespritzt als die Bevölkerung. Darin sieht die Regierung jedoch kein Problem.

Schweinegrippe
Schweinegrippe
Zorn über Sonderimpfstoff für Merkel und Co.

Der SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach spricht von "Zweiklassenmedizin": Bundesregierung und Bundeswehr bekommen einen anderen - harmloseren - Impfstoff gegen Schweinegrippe gespritzt als die Bevölkerung. Eine Erklärung blieb die Regierung bislang schuldig.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?