Startseite

Mehr als jeder Zweite hat Übergewicht

Die Deutschen werden dicker. Laut Statistischem Bundesamt leidet mehr als jeder Zweite an Übergewicht. Dabei gibt es deutliche Unterschiede - je nach Alter. Auch der Familienstand wirkt sich aus.

  Die Deutschen werden laut Statistischem Bundesamt dicker

Die Deutschen werden laut Statistischem Bundesamt dicker

Deutschland wird dicker: Mehr als jeder Zweite in Deutschland leidet an Übergewicht. Im Jahr 2009 waren insgesamt 51 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland übergewichtig, 60 Prozent der Männer und 43 Prozent der Frauen, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. 1999 waren es noch 56 Prozent der Männer und 40 Prozent der Frauen gewesen.

Für ihre Ergebnisse haben Statistiker Daten aus dem Mikrozensus 2009 ausgewertet. Das Übergewicht bestimmten sie nach dem sogenannten Body-Mass-Index (BMI). Dabei wird das Gewicht in Kilogramm dividiert durch die Körpergröße im Quadrat. Geschlecht und Alter bleiben dabei unberücksichtigt. Gemäß den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation WHO sind Menschen mit einem BMI zwischen 18,5 und 24,9 normalgewichtig. Menschen mit einem BMI unter 18,5 sind unter-, solche mit einem BMI ab 25 übergewichtig. Ab einem BMI von 30 spricht man von Adipositas oder Fettsucht.

Singles seltener betroffen

Übergewicht ist laut Statistischem Bundesamt bereits bei jungen Erwachsenen weit verbreitet und steigt mit zunehmendem Alter. Bei den 20- bis 24-Jährigen waren 29 Prozent der Männer und 18 Prozent der Frauen übergewichtig. Bei den Älteren sind es deutlich mehr: Etwa drei Viertel (74 Prozent) der 70- bis 74-jährigen Männer und knapp zwei Drittel der Frauen (63 Prozent) in diesem Alter galten als übergewichtig.

Laut der Statistik gibt es beim Gewicht Unterschiede je nach Familienstand. Singles waren vom Übergewicht seltener betroffen: Bei Männern waren Verheiratete zu 69 Prozent und Verwitwete zu 67 Prozent übergewichtig, Ledige dagegen nur zu 43 Prozent. Verwitwete Frauen (58 Prozent) hatten häufiger Übergewicht als Verheiratete (46 Prozent). Bei ledigen Frauen waren dagegen nur 25 Prozent übergewichtig, 7 Prozent hatten sogar Untergewicht und demnach einen BMI unter 18,5.

DPA/APN/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools