Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Warum Liebeskummer körperlich schmerzt

Ein Stechen im Herz, Bauchschmerzen und Verspannungen: Liebeskummer kann uns auch körperlich zusetzen. Und das ist keineswegs eingebildet, wie dieses Video zeigt.

Liebeskummer schmerzt: Seelisch und körperlich. Kardiologen sprechen vom sogenannten Broken-Heart-Syndrom.

Liebeskummer schmerzt: Seelisch und körperlich. Kardiologen sprechen vom sogenannten Broken-Heart-Syndrom. Die gute Nachricht: Es vergeht meist auch ganz von alleine wieder.

Liebeskummer kann furchtbar schmerzen. Wir würden uns am liebsten wochenlang unter der Bettdecke verkriechen, wollen die Welt nicht mehr sehen und igeln uns ein. Uns ist das Herz gebrochen worden - und das schmerzt nicht nur im übertragenen Sinn, auch der Körper leidet, wir fühlen uns krank.

Tatsächlich sprechen Kardiologen vom sogenannten Broken-Heart-Syndrom: Der Liebeskummer setzt unser Herz unter Stress, die Gefäße verengen sich, der Herzmuskel verkrampft. Betroffene klagen über ein Stechen in der Herzgegend. Die Symptome der Erkrankung ähneln denen eines Herzinfarkts, sind allerdings weniger gefährlich.

Auch welche Weise Liebeskummer dem Körper noch zusetzen kann, zeigt dieses Video. Die körperlichen Schmerzen sind also keineswegs eingebildet. Doch die gute Nachricht lautet: Sie verschwinden in der Regel nach einiger Zeit auch wieder von selbst. Und dann lockt uns vielleicht der Frühling unter der Bettdecke hervor. Genauso wie die Schmetterlinge, die bestenfalls nicht nur draußen wieder flattern, sondern auch im Bauch. 

The science of heartbreak.

Posted by I fucking love science on Sonntag, 14. Februar 2016


täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools