Wie stressgefährdet sind Sie?

Sie fühlen sich oft müde und erschöpft - und wollen wissen, ob das noch normal ist? Mit diesem Test können Sie herausfinden, wie Burnout gefährdet Sie sind.

Burnout, Ausgebrannt sein, Erschöpfung, Depression, Test

Auszeit! Wer immer nur perfekt sein und Höchstleistung bringen will, droht schneller auszubrennen©

Es ist eine Krankheit unserer Zeit: Immer mehr Menschen fühlen sich müde, erschöpft und ausgebrannt. Die Diagnose "Burnout" wird immer häufiger gestellt.

Manche Menschen sind gefährdeter als andere. Wer immer noch mehr leisten will, Fünfe nicht mal gerade sein lassen kann und einen extrem hohen Anspruch an sich selbst steht, droht schneller auszubrennen.

Zwar gibt es nicht den typischen Weg, der in den Burnout führt. Doch es gibt Phasen und Warnzeichen. Wer sich schrittweise einem Burnout nähert, merkt das manchmal gar nicht: Zu sehr ist der Blick verengt.

Um herauszufinden, ob die Erschöpfung und die andauernde Müdigkeit noch im Rahmen oder schon krankhaft sind, haben Forscher eine Fragenkatalog entwickelt. Das "Copenhagen Burnout Inventory" hat sich weltweit als valides und verlässliches Messinstrument dafür bewährt. In wenigen Minuten können Sie erfahren, wie gefährdet Sie sind.

Der Test besteht aus drei Teilen. Nach jedem Modul erhalten Sie ein Fazit.

>>> HIER GEHT ES ZUM TEST. <<<

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Fragenkatalog Fünfe Warnzeichen
Gesundheit
Ratgeber und Extras
Ratgeber Sexualität: Lust und Liebe Ratgeber Sexualität Lust und Liebe
Ratgeber Fitness: Schwungvoll durchs Jahr Ratgeber Fitness Schwungvoll durchs Jahr
Stress-Test, Teil I Bin ich schon ausgebrannt?

Sie fühlen sich oft müde und erschöpft und wollen wissen, ob das noch normal ist? In wenigen Minuten können Sie erfahren, ob es für Sie schon brenzlig wird. mehr...

 
Stress-Test, Teil II Macht mich der Job fertig?

Diese Fragen erfassen die Erschöpfung, die den beruflichen Belastungen zugeschrieben wird. mehr...

 
Stress-Test, Teil III Stresst mich der Kundenkontakt?

Diese Fragen gelten nur für Menschen, die beruflich mit Kunden zu tun haben. Mit diesem Begriff sind, je nach Berufsgruppe, auch Klienten, Patienten, Gäste, Mandanten oder Schüler gemeint. mehr...