A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Charité

Politik
Politik
Hintergrund: Sonderisolierstationen

Ebola-Patienten könnten in Deutschland an verschiedenen Orten behandelt werden. Hierzulande gibt es etliche Zentren mit Sonderisolierstationen für Menschen mit Verdacht auf hochansteckende, lebensbedrohliche Krankheiten.

Lifestyle
Lifestyle
"Ice Bucket": Mehr Spenden für Berliner Charité

Eiswasserdusche oder für die Erforschung der Nervenkrankheit ALS spenden: Der Internet-Trend "Ice Bucket Challenge" hat das Spendenaufkommen bei der ALS-Ambulanz der Berliner Charité vervielfacht.

Lifestyle
Lifestyle
"Ice Bucket Challenge" - Eiswasserduschen und kein Ende

Selbst Kermit der Frosch aus der Muppet Show ist jetzt dabei. Im Schneeballeffekt erfasst die "Ice Bucket Challenge" weltweit die Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Unterhaltung.

Lifestyle
Lifestyle
Liefers macht bei "Ice Challenge" mit

Schauspieler Jan Josef Liefers hat beim Internet-Hype "Ice Bucket Challenge" mitgemacht und seine "Tatort"-Partner nominiert.

Sommer fast vorbei
Sommer fast vorbei
Warum uns das Herbstwetter so müde macht

Gestern Sonne, heute Regen und Sturm: Der Sommer scheint auf dem Abmarsch zu sein. Der plötzliche Herbsteinbruch schlägt vielen aufs Gemüt. Doch woran liegt das? Warum macht uns das Wetter so müde?

Nachrichten-Ticker
Nächtliche Ausgangssperre in Liberia wegen Ebola

Liberia hat wegen der Ebola-Epidemie eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 21.

Ebola-Verdacht in Berlin
Ebola-Verdacht in Berlin
Patientin hatte kein Ebola, sondern Malaria

Aufatmen in Pankow: Die mit Ebola-Symptomen eingelieferte Frau hat sich laut Berliner Charité nicht mit dem tödlichen Virus angesteckt. Dennoch bleibt sie weiter in der Klinik - die Frau hat Malaria.

Panorama
Panorama
Aufatmen nach Ebola-Angst in Berlin

Der Verdachtsfall auf Ebola in Berlin hat sich nicht bestätigt. Die betroffene 30-jährige Patientin ist stattdessen an Malaria erkrankt, wie das Universitätskrankenhaus Charité nach stundenlanger Anspannung am Dienstagabend mitteilte.

Ebola-Epidemie
Ebola-Epidemie
Liberias Präsidentin verhängt nächtliche Ausgangssperre

Quarantäne von zwei Stadtvierteln und eine nächtliche Ausgangssperre: Liberias Regierung greift hart durch, um gegen die Ebola-Epidemie anzukämpfen. Das Land muss bereits 466 Ebola-Tote vermelden.

Panorama
Panorama
Ebola-Fall in Berlin unwahrscheinlich

Ein Ebola-Verdacht hat in Berlin stundenlang für Aufregung gesorgt. Erst am Nachmittag gab es dann vorläufige Entwarnung: Experten der Charité gingen davon aus, dass die 30-jährige Frau, die etwa eine Woche zuvor in Nigeria gewesen war, an einer Magen-Darm-Erkrankung litt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Charité auf Wikipedia

Die Charité [ʃaʀiˈteː] ist ein berühmtes und traditionsreiches Krankenhaus in Berlin. Im Jahre 1710 als Pesthaus gegründet, ergänzte die Charité nach der Gründung der Humboldt-Universität 1810 das Universitätsklinikum und wurde zur bedeutenden Lehr- und Forschungsstätte. Seit 2003 sind die medizinischen Fakultäten der Humboldt- und Freien Universität Berlin unter dem Namen Charité - Universitätsmedizin Berlin vereinigt. Damit bildet die Charité eine der größten Universitätskliniken Europas.

mehr auf wikipedia.org