Falsche Verbote und verkannte Gefahren

Leiden nur Übergewichtige an erhöhtem Blutzucker? Müssen Betroffene dauerhaft auf Süßigkeiten verzichten? stern.de präsentiert zehn hartnäckige Diabetes-Mythen.

0 Bewertungen
Mythos: Wer zu viel Zucker isst, bekommt Diabetes.
Fakt: Ein hoher Zuckerkonsum ist kein direkter Auslöser. Dennoch ist übermäßiges Naschen von Süßem für die Entstehung von Diabetes Typ 2 ein nicht zu unterschätzender Risikofaktor, denn es führt zu Übergewicht. Und Übergewicht, vor allem das gefährliche Bauchfett bei Männern, gilt als Hauptursache für eine Erkrankung. Diabetes Typ 2 liegt vor, wenn der Blutzuckerspiegel konstant zu hoch ist, weil die Körperzellen unempfindlich gegen Insulin geworden sind und die Hormonproduktion der Bauchspeicheldrüse nicht mehr ausreicht. Dann kann der Zucker im Blut nicht mehr abgebaut werden, was langfristig die Adern schädigt und Krankheiten an Augen, Herz und Nieren verursacht. Beim weniger verbreiteten Typ-1-Diabetes bekämpft das Immunsystem die Insulin produzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse
©