So erkennen Sie gesunde Lebensmittel

7. Januar 2011, 13:03 Uhr

Gammelfleisch, Analogkäse, Dioxin-Eier: Was können wir eigentlich noch essen? Fünf Faustregeln, worauf Verbraucher beim Einkauf achten sollten. Von Sonja Popovic und Lea Wolz

0 Bewertungen
Dioxin-Skandal, Dioxin in Eiern, Lebensmittel, Pestizide, Zusatzstoffe, gute Lebensmittel, gesundes Essen

Um einen Blick auf die Zutatenliste kommt der Verbraucher beim Einkauf häufig nicht rum©

Allgemeine Ratschläge, wenn es um gesunde Ernährung und gute Lebensmittel geht, sind schnell gegeben: In den Einkaufskorb gehört frisches, saisonales Obst und Gemüse aus der Region, insgesamt mehr naturbelassene als industriell verarbeitete Lebensmittel sowie Fleisch, Wurst und tierische Produkte wie Milch und Eier aus artgerechter Haltung. Fertiggerichte, Snacks und Süßigkeiten sollten die Ausnahme bilden.

Was in der Theorie einfach klingt, lässt sich in der Praxis jedoch weniger leicht umsetzen. Die meisten heute verfügbaren Lebensmittel sind industriell verarbeitet. Oberste Priorität der Industrie ist aber nicht unbedingt das Wohl des Verbrauchers, sondern der eigene Profit. Dennoch helfen ein paar Faustregeln bei der Auswahl guter Lebensmittel.

 
 
MEHR ZUM THEMA
Ratgeber
Ratgeber Sexualität: Lust und Liebe Ratgeber Sexualität Lust und Liebe
Ratgeber Fitness: Schwungvoll durchs Jahr Ratgeber Fitness Schwungvoll durchs Jahr
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung