A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Erreger

Nachrichten-Ticker
Ebola: Dutzende Leichen in Sierra Leone gefunden

Während der dreitägigen Ausgangssperre in Sierra Leone haben Helfer in und um die Hauptstadt Freetown bis zu 70 Leichen entdeckt.

Nachrichten-Ticker
Ebola: Dutzende Leichen in Sierra Leone gefunden

Während der dreitägigen Ausgangssperre in Sierra Leone haben Helfer in und um die Hauptstadt Freetown bis zu 70 Leichen entdeckt.

Panorama
Panorama
Merkel verspricht Liberia Hilfe im Kampf gegen Ebola

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Liberia rasche Hilfe im Kampf gegen das tödliche Ebola-Virus versprochen. Dabei könnte auch die Bundeswehr zum Einsatz kommen.

Ortsbesuch auf der Isolierstation
Ortsbesuch auf der Isolierstation
Wie sich eine Klinik für Ebola-Patienten wappnet

Bislang grassiert die Seuche Ebola vor allem in Afrika. Doch was passiert, wenn mehr Patienten nach Deutschland kommen? Die Düsseldorfer Uniklinik ist auf die hochgefährlichen Erreger vorbereitet.

Krise in Westafrika
Krise in Westafrika
UN warnen vor Kollaps der Ebola-Staaten

Die Ebola-Seuche ist mehr als nur ein Gesundheitsnotstand, warnen die UN. Den westafrikanischen Länder droht der Zusammenbruch. Obama will 3000 Soldaten schicken.

Panorama
Panorama
US-Forscher befürchten Hunderttausende Ebola-Fälle

Die Ebola-Epidemie in Westafrika wird nach Ansicht von US-Experten noch mindestens 12 bis 18 Monate dauern. Bis der Ausbruch unter Kontrolle sei, könnten sich Hunderttausende Menschen mit dem Virus anstecken.

Epidemie in Westafrika
Epidemie in Westafrika
US-Forscher befürchten Hunderttausende Ebola-Fälle

Die Ebola-Prognose der WHO für Westafrika ist düster - bis zu neun Monate könnte die Epidemie dauern. US-Experten sehen die Lage noch dramatischer: Bis zu 20.000 Erkrankungen im Monat seien möglich.

Panorama
Panorama
USA verstärken Kampf gegen Ebola

Die USA verstärken ihre Bemühungen im Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika. Das Verteidigungsministerium will ein Feldlazarett mit 25 Betten nach Liberia schicken, wie Pentagon-Sprecher John Kirby am Freitag bestätigte.

Ebola-Virus
Ebola-Virus
Obama will militärische Mittel nutzen

Neue Maßnahmen im Kampf gegen Ebola: US-Präsident Barack Obama will militärische Mittel einsetzen, um das Virus zu bekämpfen. Mehr als 2000 Menschen starben daran bisher in Westafrika.

Panorama
Panorama
WHO: Mehr als 2000 Ebola-Tote - Test von Impfstoffen

Die Weltgesundheitsorganisation rechnet damit, dass bis zu einer wirkungsvollen Eindämmung der Ebola-Epidemie noch Monate vergehen können. Die Vereinten Nationen senden einen Ebola-Notruf an die Staatengemeinschaft. Nötig seien 460 Millionen Euro.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?