Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Jeder sechste Deutsche sorgt sich wegen Ausbreitung des Zika-Virus

Wegen des Zika-Virus' hat die Weltgesundheitsorganisation erst vor Kurzem den weltweiten Notstand ausgerufen. Auch in Deutschland machen sich die Menschen Sorgen, dass sich der Krankheitserreger ausbreiten könnte.

Jeder sechste Deutsche besorgt wegen Zika-Virus

Das Zika-Virus macht auch in Deutschland sorgen. In Rio stehen städtische Bedienstete bereit, um während des Karnevals großflächig Desinfektionen durchzuführen

Nach einer Forsa-Umfrage für den stern machen sich 16 Prozent der Bundesbürger große bis sehr große Sorgen, dass sich das Zika-Virus auch in Deutschland ausbreiten könnte.

Weil das Virus, das vor allem von ägyptischen Tigermücken übertragen wird, allein in Brasilien bei mehr als 4000 Neugeborenen zu Schädel-Missbildungen geführt haben soll, hatte die Weltgesundheitsorganisation WHO erst kürzlich den internationalen Notstand ausgerufen. Laut Umfrage nehmen die Sorgen mit zunehmendem Alter zu: Von den 18- bis 29-Jährigen sorgen sich nur 9 Prozent, bei den Befragten ab 60 Jahren sind es schon 20 Prozent.

35 Prozent ohne Sorgen

Die Mehrheit der Deutschen bleibt allerdings gelassen: 49 Prozent geben an, weniger Sorgen zu haben, dass es hierzulande zu einer Ausbreitung kommen könnte. 35 Prozent machen sich darum überhaupt keine Sorgen.

Datenbasis: Das Forsa-Institut befragte am 4. und 5. Februar 2016 im Auftrag des Magazins stern 1006 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. An 100 Prozent fehlende Angaben: weiß nicht. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 3 Prozentpunkten.



wm
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools