Das taugen rezeptfreie Erkältungsmittel

Ätherische Öle, Bäder oder Pflanzenextrakte: Wer erkältet ist, greift rasch zu solchen Präparaten. Doch helfen sie wirklich? Stiftung Warentest hat für stern.de die gängigsten Mittel bewertet.

Frei verkäufliche Medikamente gegen Erkältung, erkältung, grippaler Infekt, Husten, Schnupfen, Fieber, Heiserkeit

Echinacea kann das Immunsystem aktivieren©

Was taugen Immunstimulantien (Echinacea)?

Extrakte aus dem Kraut des Sonnenhuts (Echinacea purpurea) sollen die Schleimhäute gegenüber Krankheitserregern unempfindlicher machen und die Aktivität des Immunsystems anregen, um auf diese Weise Infekten, vor allem Erkältungen, vorzubeugen. Dabei besteht allerdings das Risiko, dass bisher ruhende Prozesse aktiviert werden, bei denen das Abwehrsystem körpereigene Zellen und Gewebe angreift. Schwere chronische Krankheiten, denen solche Autoimmunprozesse zugrunde liegen, könnten dann ausbrechen.

Verschiedene Studien zeigen, dass Echinacea das Immunsystem aktivieren kann – vor allem dann, wenn es noch nicht durch Krankheitsprozesse geschwächt ist. Es ist also nicht sinnvoll, das Mittel erst dann einzunehmen, wenn die Erkältung schon deutlich spürbar eingesetzt hat, sondern sofort bei den ersten Krankheitsanzeichen (Kribbeln in der Nase, rauer Hals). Die Mittel können dann bei Erwachsenen die Dauer und Schwere einer Erkältung möglicherweise positiv beeinflussen.

Echinacea vorbeugend während der gesamten Erkältungssaison einzusetzen, ist nicht sinnvoll, weil nicht ausreichend nachgewiesen ist, dass sich grippale Infekte damit vermeiden lassen. Insgesamt ist die Datenlage zu Echinacea recht uneinheitlich. Eine abschließende Bewertung ist deshalb noch nicht möglich. Zur unterstützenden Behandlung von Erkältungen sind Mittel mit Echinacea daher "mit Einschränkung geeignet".

Risiken und Nebenwirkungen: Allergische Reaktionen sind möglich. Bei Hautrötung und Juckreiz auf eine weitere Einnahme verzichten. Sind die Hauterscheinungen einige Tage später nicht deutlich abgeklungen, ist ein Arztbesuch nötig.

Einschränkungen: Bei Kindern ließ sich kein klarer Unterschied zwischen der Behandlung mit Echinacea und einem Scheinmedikament (Placebo) nachweisen. Jedoch traten unter der Behandlung mit Echinacea mehr unerwünschte Wirkungen auf (z. B. Hautausschlag) als in der Vergleichsgruppe.

Handelsname und DarreichungsformZusammensetzungPackungs- ­größeBewertung
ECHINACEA-
ratiopharm 100 mg, Tabletten
Auszug aus Purpursonnenhut-
kraut 100 mg
20 StückMit Einschränkung geeignet zur unterstützenden Behandlung bei häufig wiederkehrenden Atemwegs-
infekten. Die bisher vorliegenden Studien reichen noch nicht aus, um den therapeutischen Stellenwert abschließend zu bestimmen.
ECHINACEA-
ratiopharm Liquid
Auszug aus Purpursonnenhut-
kraut 800 mg, enthält 22% Alkohol
50 mlMit Einschränkung geeignet zur unterstützenden Behandlung bei häufig wiederkehrenden Atemwegs-
infekten. Die bisher vorliegenden Studien reichen noch nicht aus, um den therapeutischen Stellenwert abschließend zu bestimmen.
ECHINACEA-
ratiopharm Liquid alkoholfrei
Auszug aus Purpursonnenhut­-
kraut 37,5 mg
50 mlMit Einschränkung geeignet zur unterstützenden Behandlung bei häufig wiederkehrenden Atemwegs-
infekten. Die bisher vorliegenden Studien reichen noch nicht aus, um den therapeutischen Stellenwert abschließend zu bestimmen.
Echinacea STADA Classic, LösungAuszug aus Purpursonnenhut­-
kraut 800 mg, enthält 22% Alkohol
50 mlMit Einschränkung geeignet zur unterstützenden Behandlung bei häufig wiederkehrenden Atemwegs-
infekten. Die bisher vorliegenden Studien reichen noch nicht aus, um den therapeutischen Stellenwert abschließend zu bestimmen.
Echinacin Madaus, CapsettenAuszug aus Purpursonnenhut-
­kraut 88,5 mg
20 StückMit Einschränkung geeignet zur unterstützenden Behandlung bei häufig wiederkehrenden Atemwegs-
infekten. Die bisher vorliegenden Studien reichen noch nicht aus, um den therapeutischen Stellenwert abschließend zu bestimmen.
Echinacin Madaus, LiquidumAuszug aus Purpursonnenhut-
­kraut 800 mg, enthält 22% Alkohol
50 mlMit Einschränkung geeignet zur unterstützenden Behandlung bei häufig wiederkehrenden Atemwegs-
infekten. Die bisher vorliegenden Studien reichen noch nicht aus, um den therapeutischen Stellenwert abschließend zu bestimmen.
Echinacin, SaftAuszug aus Purpursonnenhut­-
kraut 23,4 mg
100 mlMit Einschränkung geeignet zur unterstützenden Behandlung bei häufig wiederkehrenden Atemwegs-
infekten. Die bisher vorliegenden Studien reichen noch nicht aus, um den therapeutischen Stellenwert abschließend zu bestimmen.
Echinacin Madaus, TablettenAuszug aus Purpursonnenhut-
­kraut 100 mg
50 StückMit Einschränkung geeignet zur unterstützenden Behandlung bei häufig wiederkehrenden Atemwegs-
infekten. Die bisher vorliegenden Studien reichen noch nicht aus, um den therapeutischen Stellenwert abschließend zu bestimmen.
Esberitox mono, TropfenAuszug aus Purpursonnenhut-
kraut 640 mg, enthält 22% Alkohol
50 mlMit Einschränkung geeignet zur unterstützenden Behandlung bei häufig wiederkehrenden Atemwegs-
infekten. Die bisher vorliegenden Studien reichen noch nicht aus, um den therapeutischen Stellenwert abschließend zu bestimmen.

In Zusammenarbeit mit www.test.de/medikamente

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Erkältungen Gliederschmerzen Husten Ibuprofen Schnupfen
Die stern-Experten
Die Professoren Winfried Kern und Reinhard Berner stehen dem Ratgeber Erkältung und Grippe als Experten zur Seite. Sie arbeiten am Universitätsklinikum Freiburg.