Jeder Schnupfen trainiert das Immunsystem

Eine Schniefnase haben Kinder sehr viel häufiger als Erwachsene. Denn ihr Immunsystem muss noch lernen, mit dem Ansturm der Viren fertig zu werden.

0 Bewertungen

Expertenrat

Stern.de-Experte Professor Reinhard Berner von der Universität Freiburg beantwortet Ihre Fragen:

Wie kann ich das Immunsystem meines Kindes stärken?

Bei der Geburt ist das Immunsystem eines Säuglings noch nicht ausgereift. Wenn Sie Ihr Kind jedoch im ersten halben Jahr stillen, erhält es über die Muttermilch bestimmte Abwehrstoffe von Ihnen und ist so zumindest teilweise geschützt. Später unterstützt eine ausgewogene Ernährung und Lebensweise die eigene Abwehr am besten.

Können Vitamine das Immunsystem stärken?

Bei einer ausgewogenen Ernährung sind Vitamintabletten völlig überflüssig. Sorgen Sie stattdessen dafür, dass Ihr Kind regelmäßig an die frische Luft kommt und sich bewegt - auch bei schlechtem Wetter.

Was halten Sie von Grippemitteln bei Kindern?

Der Markt an Hustenmitteln, Nasentropfen, Grippemedikamenten sowie an abwehrstärkenden Mitteln ist unüberschaubar groß. Die meisten Präparate halten jedoch nicht das, was sie versprechen. So ist beispielsweise die Wirkung so genannter schleimlösender Medikamente nicht nachgewiesen. Sie schaden zwar nicht, bringen aber auch nichts. Auch Echinacea-Präparate kann man sich sparen. Sie wirken zwar auf das Immunsystem. Den Krankheitsverlauf beeinflussen sie aber nicht in relevanter Weise: Weder verkürzen sie die Krankheit, noch lindern sie die Beschwerden.

Seite 1: Jeder Schnupfen trainiert das Immunsystem
Seite 2: Symptome
Seite 3: Diagnose
Seite 4: Therapie
Seite 5: Tipps
Seite 6: Expertenrat
Seite 7: Forschung
 
 
MEHR ZUM THEMA