Jeder Schnupfen trainiert das Immunsystem

Eine Schniefnase haben Kinder sehr viel häufiger als Erwachsene. Denn ihr Immunsystem muss noch lernen, mit dem Ansturm der Viren fertig zu werden.

Forschung

Kleinkinder können nun auch gegen Grippe geimpft werden: mit einem Nasenspray.

Der sogenannte nasale Impfstoff enthält abgeschwächte, lebende Viren. Sie vermehren sich nur in Nase und Rachen. Dort rufen sie eine Immunreaktion hervor, ohne die Krankheit selbst auszulösen. In den USA dürfen Ärzte seit Mitte 2007 Kinder ab zwei Jahren mit dem Spray impfen. In Deutschland steht das Präparat seit der Influenzasaison 2012/2013 zur Verfügung. Bislang empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) nur in Ausnahmefällen, Kleinkinder zu impfen.

Lesen Sie auch