Keine Panik, wenn Blut fließt!

31. August 2010, 08:10 Uhr

Zack - rutscht das Küchenmesser in den Finger: Das Blut fließt. Doch keine Panik, meist sieht es schlimmer aus, als es ist. Bei vielen Verletzungen können Sie sich selbst helfen.

0 Bewertungen
Fließt Blut, ist der Schreck erst mal groß. Doch meist sieht es dramatischer aus, als es ist. Denn Haut blutet stark, wenn sie verletzt ist: Schließlich ist sie mit einem dichten Adernetz durchzogen. Das heraussickernde Blut schwemmt Keime aus der Wunde. Zudem sitzen in der Haut ziemlich viele Nerven: Deshalb schmerzen auch oberflächliche Wunden. ©