Startseite

Stern Logo Ratgeber Kinderkrankheiten - Therapie

Muttermilch macht stark

Schniefnasen und Tränenaugen sind nicht nur lästig. Eine Allergie belastet auch das Immunsystem Ihres Kindes. Damit es erst gar nicht zu Heuschnupfen oder Katzenallergie kommt, können Sie vorbeugen.

  Stillen stärkt die Körperabwehr des Babys

Stillen stärkt die Körperabwehr des Babys

Es ist leider so: Hat jemand aus der Familie Asthma, Neurodermitis oder Heuschnupfen, sind die Kinder auch gefährdet: Sie haben nachweislich ein erhöhtes Risiko, ebenfalls eine Allergie zu bekommen. Je enger die Familienbande, desto höher die Wahrscheinlichkeit.

Sie müssen dieses Familienschicksal aber nicht kampflos akzeptieren. Es gibt Mittel und Wege, die Situation zu entschärfen und die Gefahr zu verringern: So hat sich herausgestellt, dass Stillen die Kinder schützt. Je länger, je besser. Bestimmte Lebensmittel, zum Beispiel Nüsse, sollten Sie Ihrem Kind erst geben, wenn es drei Jahre alt ist.

Zudem können Sie vorbeugen, indem Sie versuchen, die Wohnung von Stoffen freizuhalten, die häufig Allergien auslösen. Dazu gehören beispielsweise Hausstaubmilben, die sich im üblichen Staub, aber auch in Kissen und anderem Bettzeug wohlfühlen.

Den kleinen Spinnentieren kommen Sie bei, indem Sie regelmäßig die Wohnung von Staub befreien und ab und an auch die Inlets der Bettwäsche waschen. Dafür geeignet sind Produkte, die extra für Allergiker hergestellt wurden. Diese Kissen und Bettdecken enhalten keine Daunen, sondern bei 60 Grad Celsius waschbare Kunststoff-Füllungen.

Maren Wernecke/ Jan Schweitzer

Stern Logo Das könnte sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools