Hilfe jenseits der Schulmedizin

Noch vor einigen Jahren sahen viele Mediziner alternative Verfahren als Humbug an. Mittlerweile raten mehr Ärzte zu der einen oder anderen Methode, obwohl der Nutzen wissenschaftlich nicht belegt ist.

Alternative Methoden gegen Rückenschmerzen, sanfte Heilmethoden Rückenschmerzen, Akupunktur, Osteopathie, Homöopathie, Neuraltherapie, Alternativmedizin

Der Arzt muss die Akupunkturnadeln an ganz bestimmte Stellen setzen©

Viele Kopfschmerzgeplagte suchen nach alternativen, ganzheitlichen Therapien. Ob die wirken, ist in den meisten Fällen nicht wissenschaftlich bewiesen. Trotzdem gibt es Methoden, die helfen - wenn auch nur, weil Behandelte und Therapeuten daran glauben. Der sogenannte Placeboeffekt ist beiden Seiten willkommen.

Auch Schulmediziner lehnen alternative Heilmethoden mittlerweile nicht mehr ab. Sie empfehlen ihren Patienten sogar ganzheitliche Therapien. Der Grundsatz heißt: Was hilft, sollte ausprobiert werden - jedoch weder schaden noch zu viel Geld kosten. Dem einen hilft eine homöopathische Behandlung, dem anderen eine Ernährungsumstellung, wieder anderen helfen Akupunktur oder Johanniskrautpräparate. Allerdings: Ganzheitliche Behandlungsmethoden sollten die schulmedizinischen Therapien nicht ersetzen, sondern nur ergänzen. Daher heißen sie auch komplementäre Behandlungsmethoden.

Zu den alternativen Heilmethoden gehören auch Entspannungsverfahren wie die progressive Muskelentspannung nach Jacobson, Kneippbehandlungen, Wärme- und Kälte-Therapien, Massagen sowie Krankengymnastik, Bewegungsübungen und Sport. All diese Verfahren können dazu beitragen, dass sich Schmerzkranke wohler fühlen.

Zum Thema