Startseite

Stern Logo Ratgeber Kopfschmerzen

Ein Test auf Herz und Muskeln

Um andere Erkrankungen auszuschließen, wird der Arzt Ihren Körper gründlich untersuchen. Denn es ist möglich, dass Ihre Kopfschmerzen aufgrund eines anderen Leidens entstehen.

  Der Arzt wird auch Ihren Blutdruck prüfen, um festzustellen, an was Sie leiden

Der Arzt wird auch Ihren Blutdruck prüfen, um festzustellen, an was Sie leiden

Ihr Arzt wird folgende Regionen des Körpers untersuchen:

  • Haut, Schleimhaut und Zähne,
  • Puls und Blutdruck,
  • Herz und Lungen,
  • Kiefer,
  • Halswirbelsäule,
  • Nerven und Muskeln.

Er testet die Kraft und die gesamte Beweglichkeit des Körpers, prüft die Reflexe und die Koordination der Gliedmaßen und schaut nach Taubheitsgefühlen oder einer erhöhten Schmerzempfindlichkeit. Mit einem Augenspiegel sieht der Arzt sich dann Ihre Augen, mit einem speziellen Spiegel Ihre Ohren genauer an.

Wenn der Arzt bei dieser Untersuchung nichts Auffälliges findet, geht er davon aus, dass Sie unter einer primären Kopfschmerzform leiden. Das bedeutet, dass keine andere Krankheit die Ursache ist. Der Arzt stellt dann fest, welche der primären Kopfschmerzformen Sie haben. Dazu vergleicht er Ihre Daten mit den Kriterien für verschiedene Kopfschmerzformen, wie sie die Internationale Kopfschmerzgesellschaft aufgestellt hat. Meistens kommt der Arzt so zu einer eindeutigen Diagnose.

Weiterer Untersuchungen mit medizinischen Geräten bedarf es dann nicht mehr. Hat die Untersuchung jedoch Hinweise auf eine andere Krankheit ergeben, handelt es sich bei Ihren Beschwerden vermutlich um sekundäre Kopfschmerzen. Dann müssen weitere Tests eine Klärung bringen.

Wolfgang Schillings

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools