Welche Kopfschmerzart plagt Sie?

Migräne, Spannungs-, Cluster- oder Medikamenten-Kopfschmerz: Finden Sie mithilfe des Symptom-Checks heraus, unter welcher Form von Kopfschmerzen Sie leiden!

Sie haben Kopfschmerzen und möchten gern wissen, was die Ursache sein könnte? Mit unserem Symptomcheck helfen wir Ihnen schnell herauszufinden, um welchen Kopfschmerztyp es sich in Ihrem Fall möglicherweise handeln könnte.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie in Ihren Browser-Einstellungen Cookies aktivieren müssen, um den Symptomcheck zu nutzen.

 

Den Symptomcheck haben Professor Hartmut Göbel und die stern.de-Redaktion gemeinsam entwickelt. Sie berücksichtigten dabei langjährige Praxiserfahrungen und wissenschaftliche Forschungsergebnisse.

Der Test befragt Sie zu den fünf großen Kopfschmerztypen: Migräne, Spannungskopfschmerz, Clusterkopfschmerz, Schmerzmittel-bedingter Kopfschmerz und zu sekundären Kopfschmerzen.

Sie werden durch alle fünf Bereiche geführt und jeweils nach bestimmten, für die Krankheitsbilder typischen Symptomen befragt. Weil einige Anzeichen typisch für verschiedene Krankheitsbilder sind, kann es auch sein, dass Sie nach bestimmten Symptomen mehrfach gefragt werden.

Ein Fortschrittsbalken zeigt Ihnen an, welchen Teil der Befragung Sie bereits absolviert haben. Am Ende des Symptomchecks erhalten Sie eine Verdachtsdiagnose, ob überhaupt und wenn ja, um welchen Kopfschmerztyp es sich in Ihrem Fall möglicherweise handeln könnte.

 

Kein Ersatz für ärztliche Behandlung!

Alle Informationen des stern.de-Gesundheitsportals sind keine Ferndiagnose und keine ärztliche Behandlung. Sie können in keinem Fall die individuelle ärztliche Beratung, Diagnose und gegebenenfalls Therapie ersetzen.

Für Ihre Beschwerden empfehlen wir deshalb - unabhängig von der Inanspruchnahme von Informationen des stern.de-Gesundheitsportals -, stets einen fachkundigen Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur er kann eine eingehende und individuelle medizinische Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen.

Weder stern.de noch dessen ärztliche, pharmazeutische, wissenschaftliche oder sonstige Kooperationspartner übernehmen eine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit erteilter Informationen, soweit kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges rechtswidriges Handeln vorliegt und soweit ein solcher Gewährleistungsausschluss rechtlich zulässig ist.

Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf das stern.de-Gesundheitsportal zugreifen.

 
Lesen Sie auch
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Migräne