A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Labor

Panorama
Panorama
Erster Ebola-Fall im Senegal

Die sich rapide ausbreitende Ebola-Epidemie hat nun auch den Senegal als fünftes Land in Westafrika erreicht. Gesundheitsministerin Awa Marie Coll Seck bestätigte den ersten Fall in dem Land. Der Mann sei in einem Krankenhaus der Hauptstadt Dakar isoliert worden.

Epidemie in Westafrika
Epidemie in Westafrika
Senegal bestätigt ersten Ebola-Fall

Die Ebola-Epidemie in Westafrika ist immer noch nicht gestoppt. Nun hat der Senegal einen ersten Fall bestätigt. Offiziell wurden bisher 3069 Fälle gezählt. Die Dunkelziffer ist laut WHO weit größer.

Politik
Von der Außenwelt abgeschirmt: Spezialklinik in Hamburg

Seit Monaten wütet das Ebola-Virus in Westafrika. Jetzt wurde erstmals ein Patient zur Behandlung nach Deutschland geflogen. Hamburg sieht sich für die schwierige Behandlung gut gerüstet - und warnt vor Panikmache.

Nachrichten-Ticker
Samsung: Keine Kinderarbeit bei Zulieferer in China

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat Vorwürfe der Kinderarbeit bei einem seiner Zulieferer in China zurückgewiesen.

Ebola-Epidemie in Westafrika
Ebola-Epidemie in Westafrika
WHO rechnet mit bis zu 20.000 Opfern

Schon jetzt ist der Ebola-Ausbruch in Westafrika der schlimmste, der je verzeichnet wurde. Die Weltgesundheitsorganisation befürchtet jedoch noch weitaus mehr Infizierte und Todesopfer.

Schnauze, Wessi!
Schnauze, Wessi!
Sachsenwahl - Hauptsache, der Westen erschrickt

Die Sachsen sind die Gärtner blühender Landschaften, heißt es. Wahr ist: Im Land blühten vor allem Sklavenhandel und Westbeamtentum. Aus Rache wählen die Bürger nun NPD, AfD oder CDU. Ein Menetekel.

UKE
UKE
So funktioniert die Ebola-Spezialstation in Hamburg

Schleusen, Schutzanzüge, Desinfektionsduschen: In der Sonderisolierstation im Hamburger Universitätsklinikum wird gerade ein Ebola-Kranker behandelt - und alles getan, damit sich niemand ansteckt.

Politik
Politik
Ebola-Patient wird in Hamburg behandelt

Hamburger Ärzte kämpfen um das Leben des ersten Ebola-Patienten in Deutschland. "Wir glauben, dass wir die richtige Einrichtung sind, um ihn zu betreuen", sagte der Tropenmediziner Stefan Schmiedel vom Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) bei einer Pressekonferenz.

Panorama
Panorama
Hamburger Ärzte wollen Ebola-kranken WHO-Experten retten

Hamburger Ärzte kämpfen um das Leben des ersten Ebola-Patienten in Deutschland. "Wir glauben, dass wir die richtige Einrichtung sind, um ihn zu betreuen", sagte der Tropenmediziner Stefan Schmiedel vom Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) bei einer Pressekonferenz in Hamburg.

Ebola-Virus
Ebola-Virus
Kranker WHO-Mitarbeiter in Hamburg eingetroffen

Der erste Ebola-Patient ist in Deutschland angekommen: Ein am Virus erkrankter Mitarbeiter der WHO soll jetzt im Universitätskrankenhaus in Hamburg behandelt werden.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?