Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Soll man Organe verkaufen dürfen?

Finanzielle Anreize für Organspender sind in Deutschland tabu. Im stern fordert ein hoher Ärztefunktionär eine Aufhebung von Denkverboten. Soll es erlaubt werden, Organe zu verkaufen?

  Für eine Transplantation wird ein Herz aus einer Schale mit eiskalter Flüssigkeit genommen

Für eine Transplantation wird ein Herz aus einer Schale mit eiskalter Flüssigkeit genommen

Ist es Zeit für eine "offene und ehrliche Diskussion über finanzielle Anreize für Organspender"? Diese fordert zumindest der Transplantationschirurg Karl-Walter Jauch im aktuellen stern. Die Voraussetzung sei aber, dass die Gesellschaft so weit wäre, solche Modelle zu akzeptieren, sagte der ärztliche Direktor des Klinikums Großhadern München, der auch lange Zeit Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie war.

Soll der Handel mit Organen erlaubt werden?

Die Debatte darüber wird zusätzlich durch das Buch "Niere gegen Geld" des Journalisten Willi Germund befeuert, das aktuell bei Rowohlt erscheint. Darin beschreibt der 60-Jährige, der an einer Erbkrankheit der Nieren leidet, wie er sich die Niere eines Afrikaners kaufte. Nach deutschem Recht wäre das vermutlich eine Straftat. Doch Germund ist überzeugt: "Es war eine Chance für beide Seiten. Für mich die Möglichkeit, zu einem halbwegs vernünftigen Leben zurückzukehren, und für ihn die Chance auf eine Existenz, die er sich sonst nicht hätte aufbauen können", sagte er im stern.

Das Thema polarisiert. Den stern interessiert daher Ihre Meinung:

Wenn Sie mögen, schreiben Sie uns auch gerne Ihre Begründungen in einer E-Mail an ratgeber@stern.de.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools