So helfen Sie Ihrem Rückenkranken

27. März 2009, 16:06 Uhr

Hat ein Angehöriger schlimme Kreuzschmerzen, dann leidet der Rest der Familie oft mit. Die Fürsorge tut natürlich gut. Aber sie darf nicht dazu führen, dass der Rückenkranke pausenlos geschont wird.

0 Bewertungen
Keine Panik bei akutem Kreuzweh! Meist sind Rückenschmerzen harmlos. Beruhigen Sie die Leidgeplagte mit ein paar aufmunternden Worten. Und lassen Sie ihr ein warmes Bad ein. Das entspannt. ©