Streicheleinheiten für Körper und Seele

Wer Ärger hat oder gestresst ist, schläft schlecht. Dagegen helfen Entspannungsverfahren: Sie bringen wieder Ruhe in Körper und Geist. Welche Methode Sie wählen, ist eine Frage des Geschmacks.

Entspannungsübungen, Körper, Seele, Yoga, Stress, Abbau

Bleiben Sie locker und gelassen - dann schlafen Sie besser©

Ärger, Stress, Sorgen - das macht den Schlaf schlecht. Vielleicht brauchen Sie mehr als eine halbe Stunde, um einzuschlafen, möglicherweise wachen Sie nachts auch immer wieder auf. Das müssen Sie nicht akzeptieren: Gutes Schlafen können Sie lernen! So können Ihnen Entspannungsübungen helfen, den Körper auf die Ruhe vorzubereiten. Die Methoden senken das Erregungsniveau: Sie verringern den Herzschlag und entkrampfen die Muskeln.

Am besten, Sie lernen Entspannungsverfahren unter fachlicher Anleitung. Es gibt Angebote mit Einzel- oder Gruppenunterricht. Zuhause oder bei der Arbeit können Sie das Gelernte üben - am besten tagsüber oder am Abend. Wer mag, kann sich auch Literatur, CDs oder Videos zur entsprechenden Methode besorgen. Damit lässt sich das Erlernte vertiefen.

Wirkt schnell: Muskel-Entspannung nach Jacobson

Die bekannteste Methode ist die Muskel-Entspannung nach Jacobson. Sie wird auch progressive Muskelrelaxation oder Tiefenmuskel-Entspannung genannt. Dabei machen Sie Übungen, die die Muskeln entspannen. Denn wer nervös und seelisch belastet ist, verkrampft sich automatisch. Lösen sich die Muskeln, löst sich die Stimmung gleich mit, Sie werden ruhiger.

Sie lernen, wie Sie verschiedene Muskelgruppen zunächst stark anspannen, um sie gleich darauf zu locker zu lassen. Dieses Spiel mit der Körperspannung hilft Ihnen, bewusst zu erkennen, wann und wo sich Ihre Muskeln versteifen. So lernen Sie, stressbedingte Verkrampfungen im Körper wahrzunehmen und frühzeitig gegenzusteuern.

Wer die Methode beherrscht, kann wie auf Knopfdruck körperlich und geistig loslassen – in einer Pause am Tag oder abends vor dem Einschlafen. Viele Menschen haben ihre Schlafstörungen mit der progressiven Muskelentspannung bewältigen können. Erste Erfolge des Trainings stellen sich recht schnell ein. Deshalb wird die Methode von Schlafmedizinern häufig empfohlen. Bei schweren chronischen Schlafstörungen stellt sich der Erfolg nicht ganz so schnell ein - am besten stehen die Chancen, wenn Sie erst wenige Wochen Schlafprobleme haben.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Kampfkunst Literatur Methode Muskeln Schlaf Stress Tai Chi