Startseite

Stern Logo Ratgeber Sexualität - Tests & Service

Das sollten Sie über Sex wissen!

Wie lässt sich die Lust wachhalten? Was genau passiert eigentlich beim Orgasmus im Körper? Was kann man tun, wenn die Potenz nachlässt? Anregungen und Informationen für ein erfülltes Liebesleben.

  Austern, Trüffel, Fenchel, Eier, Zimt, Nelken, Chilipulver, Kardamom: Die Liste der vermeintlich luststeigernden Lebensmittel ist lang. Eindeutig nachgewiesen wurde eine solche Wirkung für keinen Naturstoff. Dokumentiert sind dagegen negative Folgen des Glaubens an derlei Wundermittel: Bedrohte Tierarten werden weiter dezimiert, weil etwa Eier der Meeresschildkröte, Rhinozeroshorn, Tigerpenis und Schlangenblut die Potenz steigern sollen. Und auch für Menschen kann die Hoffnung auf natürliche Anregung gefährlich werden. Extrem hoch dosiert, sind pflanzliche Aphrodisiaka wie Alraune und Engelstrompete tödlich, ebenso wie die Spanische Fliege, ein Pulver aus dem Körper des gleichnamigen Käfers.        Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Aphrodisiaka aus der Natur

Austern, Trüffel, Fenchel, Eier, Zimt, Nelken, Chilipulver, Kardamom: Die Liste der vermeintlich luststeigernden Lebensmittel ist lang. Eindeutig nachgewiesen wurde eine solche Wirkung für keinen Naturstoff. Dokumentiert sind dagegen negative Folgen des Glaubens an derlei Wundermittel: Bedrohte Tierarten werden weiter dezimiert, weil etwa Eier der Meeresschildkröte, Rhinozeroshorn, Tigerpenis und Schlangenblut die Potenz steigern sollen. Und auch für Menschen kann die Hoffnung auf natürliche Anregung gefährlich werden. Extrem hoch dosiert, sind pflanzliche Aphrodisiaka wie Alraune und Engelstrompete tödlich, ebenso wie die Spanische Fliege, ein Pulver aus dem Körper des gleichnamigen Käfers.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Die Muskulatur des Beckenbodens führt vom Scham- zum Steißbein und stützt die Organe des unteren Bauchraums (unter anderem Blase und Gedärme).    Trainierte Beckenbodenmuskeln erhöhen bei Frauen und auch bei Männern das sexuelle Lustempfinden und helfen, Blasenschwäche und Rückenschmerzen vorzubeugen. Zudem wirken sie bei Frauen einer Gebärmuttersenkung entgegen.    So lässt sich der Beckenboden ganz nebenbei trainieren: Spannen Sie die Muskulatur an, indem Sie sich vorstellen, auf der Toilette den Urinstrahl zu unterbrechen. Achten Sie darauf, die Gesäßmuskeln dabei locker zu lassen.  Das Training funktioniert im Sitzen oder Stehen, am besten einmal täglich für wenige Minuten. Es gibt auch viele Ratgeber mit Anleitungen zum Beckenbodentraining.         Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Beckenbodentraining

Die Muskulatur des Beckenbodens führt vom Scham- zum Steißbein und stützt die Organe des unteren Bauchraums (unter anderem Blase und Gedärme).
Trainierte Beckenbodenmuskeln erhöhen bei Frauen und auch bei Männern das sexuelle Lustempfinden und helfen, Blasenschwäche und Rückenschmerzen vorzubeugen. Zudem wirken sie bei Frauen einer Gebärmuttersenkung entgegen.
So lässt sich der Beckenboden ganz nebenbei trainieren: Spannen Sie die Muskulatur an, indem Sie sich vorstellen, auf der Toilette den Urinstrahl zu unterbrechen. Achten Sie darauf, die Gesäßmuskeln dabei locker zu lassen. Das Training funktioniert im Sitzen oder Stehen, am besten einmal täglich für wenige Minuten. Es gibt auch viele Ratgeber mit Anleitungen zum Beckenbodentraining.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Medizinisches Fachwort für den Samenerguss des Mannes.     Die reflektorische Reaktion wird vom Ejakulationszentrum im Rückenmark gesteuert. Bei der Ejakulation ziehen sich Samenbläschen, Prostata, Samenleiter, Harnröhre und   die Beckenbodenmuskulatur in einer synchronisierten Bewegung zusammen. Durch diese Kontraktionswellen   wird das Ejakulat zur Penisspitze transportiert und in drei bis vier Schüben im Abstand von 0,8 Sekunden ausgestoßen. Ältere Männer brauchen länger, um zu ejakulieren, und tun das auch nicht jedes Mal. Der Samen sickert mehr hervor, als dass er schießt, und wenn der Mann ejakuliert hat, kann es Tage dauern, bis der Penis wieder steif wird. Auch bei Frauen kommt es auf dem Gipfel der Erregung vor, dass milchige Flüssigkeit aus der Harnröhre spritzt oder tröpfelt. Dabei handelt es sich nicht um Urin, wie lange vermutet wurde, sondern um ein Sekret, das wahrscheinlich von Drüsen, die entlang der Harnröhre liegen, gebildet wird. Nach Schätzungen erlebt jede dritte Frau gelegentlich diese feuchte Form des Orgasmus.        Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Ejakulation

Medizinisches Fachwort für den Samenerguss des Mannes.
Die reflektorische Reaktion wird vom Ejakulationszentrum im Rückenmark gesteuert. Bei der Ejakulation ziehen sich Samenbläschen, Prostata, Samenleiter, Harnröhre und die Beckenbodenmuskulatur in einer synchronisierten Bewegung zusammen. Durch diese Kontraktionswellen wird das Ejakulat zur Penisspitze transportiert und in drei bis vier Schüben im Abstand von 0,8 Sekunden ausgestoßen. Ältere Männer brauchen länger, um zu ejakulieren, und tun das auch nicht jedes Mal. Der Samen sickert mehr hervor, als dass er schießt, und wenn der Mann ejakuliert hat, kann es Tage dauern, bis der Penis wieder steif wird. Auch bei Frauen kommt es auf dem Gipfel der Erregung vor, dass milchige Flüssigkeit aus der Harnröhre spritzt oder tröpfelt. Dabei handelt es sich nicht um Urin, wie lange vermutet wurde, sondern um ein Sekret, das wahrscheinlich von Drüsen, die entlang der Harnröhre liegen, gebildet wird. Nach Schätzungen erlebt jede dritte Frau gelegentlich diese feuchte Form des Orgasmus.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Immer wieder passiert es Männern, dass ihr Penis nicht steif genug wird oder bleibt, um in die Scheide der Frau einzudringen. Solche gelegentlichen Erektionsstörungen  sind auch bei Gesunden völlig normal. Wenn jedoch über einen Zeitraum von sechs Monaten mindestens 70 Prozent der Versuche, einen Geschlechtsverkehr zu vollziehen, erfolglos bleiben, sprechen Ärzte von erektiler Dysfunktion (ED) - das, was landläufig auch Impotenz genannt wird. Wissenschaftler gehen davon aus, dass 4,5 Millionen Männer in Deutschland davon betroffen sind. Das sind fast 20 Prozent aller 30- bis 80-Jährigen. Die Häufigkeit nimmt mit dem Alter zu: Bei den 50- bis 59-Jährigen leiden rund 16 Prozent unter ED; bei den 60- bis 69-Jährigen sind es 34 und bei den 70- bis 80-Jährigen 53 Prozent. Eine ED kann von vielen verschiedenen Ursachen hervorgerufen werden: von körperlichen Leiden wie Diabetes oder Hormonstörungen, aber auch von psychischen Beschwerden und Stress. In vielen Fällen ist es möglich, chronische Erektionsstörungen durch Potenzmittel, Potenzhilfen oder eine Sexualtherapie zu mildern oder sogar zu beheben.        Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Erektile Dysfunktion

Immer wieder passiert es Männern, dass ihr Penis nicht steif genug wird oder bleibt, um in die Scheide der Frau einzudringen. Solche gelegentlichen Erektionsstörungen sind auch bei Gesunden völlig normal. Wenn jedoch über einen Zeitraum von sechs Monaten mindestens 70 Prozent der Versuche, einen Geschlechtsverkehr zu vollziehen, erfolglos bleiben, sprechen Ärzte von erektiler Dysfunktion (ED) - das, was landläufig auch Impotenz genannt wird. Wissenschaftler gehen davon aus, dass 4,5 Millionen Männer in Deutschland davon betroffen sind. Das sind fast 20 Prozent aller 30- bis 80-Jährigen. Die Häufigkeit nimmt mit dem Alter zu: Bei den 50- bis 59-Jährigen leiden rund 16 Prozent unter ED; bei den 60- bis 69-Jährigen sind es 34 und bei den 70- bis 80-Jährigen 53 Prozent. Eine ED kann von vielen verschiedenen Ursachen hervorgerufen werden: von körperlichen Leiden wie Diabetes oder Hormonstörungen, aber auch von psychischen Beschwerden und Stress. In vielen Fällen ist es möglich, chronische Erektionsstörungen durch Potenzmittel, Potenzhilfen oder eine Sexualtherapie zu mildern oder sogar zu beheben.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Wird ein Mann sexuell erregt, sendet das Gehirn diese Botschaft an das Erektionszentrum im unteren Rückenmark und von dort weiter zum Penis. Im schlaffen Zustand ist dieser nur wenig durchblutet, denn die glatten Muskeln, die die drei Schwellkörper umgeben, sind dauerhaft kontrahiert und drücken die in den Penis führenden Arterien zusammen. Bei Erregung entspannen sich diese Muskeln, Blut strömt in das schwammartige Gewebe ein, das Glied versteift sich.  Bei jungen Männern reicht der geringste Auslöser wie etwa der bloße Gedanke an Sex, damit der Penis steif wird. Je älter ein Mann wird, desto seltener werden diese psychogenen Erektionen. Irgendwann ist der Mann auf körperliche Stimulation angewiesen, um eine Erektion zu bekommen. Mit 50 bis 70 wird der Penis längst nicht mehr so steif wie früher. Der Mann ist physisch, aber auch psychisch schwerer zu erregen. Die Erektionsfähigkeit hängt zudem von der Häufigkeit ab: Mit jeder Erektion trainiert ein Mann seine Fähigkeit, weitere Erektionen zu haben. Auch die weibliche Klitoris besitzt Schwellkörper und erigiert bei sexueller Erregung, nur weniger offensichtlich.        Artikel gefunden in stern Gesund Leben        Mehr zum Thema Erektion finden Sie bei bei unserem Partner menshealth.de
Erektion

Wird ein Mann sexuell erregt, sendet das Gehirn diese Botschaft an das Erektionszentrum im unteren Rückenmark und von dort weiter zum Penis. Im schlaffen Zustand ist dieser nur wenig durchblutet, denn die glatten Muskeln, die die drei Schwellkörper umgeben, sind dauerhaft kontrahiert und drücken die in den Penis führenden Arterien zusammen. Bei Erregung entspannen sich diese Muskeln, Blut strömt in das schwammartige Gewebe ein, das Glied versteift sich. Bei jungen Männern reicht der geringste Auslöser wie etwa der bloße Gedanke an Sex, damit der Penis steif wird. Je älter ein Mann wird, desto seltener werden diese psychogenen Erektionen. Irgendwann ist der Mann auf körperliche Stimulation angewiesen, um eine Erektion zu bekommen. Mit 50 bis 70 wird der Penis längst nicht mehr so steif wie früher. Der Mann ist physisch, aber auch psychisch schwerer zu erregen. Die Erektionsfähigkeit hängt zudem von der Häufigkeit ab: Mit jeder Erektion trainiert ein Mann seine Fähigkeit, weitere Erektionen zu haben. Auch die weibliche Klitoris besitzt Schwellkörper und erigiert bei sexueller Erregung, nur weniger offensichtlich.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

Mehr zum Thema Erektion finden Sie bei bei unserem Partner menshealth.de

© Foto:Colourbox.de
  Als natürliches Gleitmittel dient beim Geschlechtsverkehr vor allem das Vaginalsekret. Reicht dieser Feuchtigkeitsfilm nicht aus, reibt beim Verkehr Haut auf Haut, und das kann sehr schmerzvoll sein. Spezielle Cremes oder Gele, die es in Drogerien, Sexshops und Apotheken zu kaufen gibt, verhindern das. Gleitmittel sollten keine Fette enthalten, denn die beschädigen das Latex von Kondomen.    Für Frauen in den Wechseljahren wird auch Vaginal-Östrogen-Creme empfohlen.        Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Gleitmittel

Als natürliches Gleitmittel dient beim Geschlechtsverkehr vor allem das Vaginalsekret. Reicht dieser Feuchtigkeitsfilm nicht aus, reibt beim Verkehr Haut auf Haut, und das kann sehr schmerzvoll sein. Spezielle Cremes oder Gele, die es in Drogerien, Sexshops und Apotheken zu kaufen gibt, verhindern das. Gleitmittel sollten keine Fette enthalten, denn die beschädigen das Latex von Kondomen.
Für Frauen in den Wechseljahren wird auch Vaginal-Östrogen-Creme empfohlen.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Das lateinische Wort bedeutet Machtlosigkeit, Unvermögen. Fast immer ist damit die Unfähigkeit des Mannes zum Beischlaf gemeint, weil der Penis nicht steif genug wird, um in die Vagina einzudringen.    Dafür kann es verschiedene körperliche oder seelische Gründe geben, die aber nichts mit Machtlosigkeit zu tun haben. Experten benutzen heute lieber den Ausdruck Erektile Dysfunktion.    Schädlich für die Potenz ist alles, was der allgemeinen Fitness und der Durchblutung schadet. Rauchen, Alkoholkonsum, Arterienverkalkung, Bewegungsmangel, Diabetes und Stress beeinträchtigen die Mechanik der Erektion.        Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Impotenz

Das lateinische Wort bedeutet Machtlosigkeit, Unvermögen. Fast immer ist damit die Unfähigkeit des Mannes zum Beischlaf gemeint, weil der Penis nicht steif genug wird, um in die Vagina einzudringen.
Dafür kann es verschiedene körperliche oder seelische Gründe geben, die aber nichts mit Machtlosigkeit zu tun haben. Experten benutzen heute lieber den Ausdruck Erektile Dysfunktion.
Schädlich für die Potenz ist alles, was der allgemeinen Fitness und der Durchblutung schadet. Rauchen, Alkoholkonsum, Arterienverkalkung, Bewegungsmangel, Diabetes und Stress beeinträchtigen die Mechanik der Erektion.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Statistiken zufolge klagen hierzulande immer mehr Menschen über Lustlosigkeit. Manche Experten sehen   darin kein Problem: Es sei nicht einzusehen, warum alle Menschen immer an Sexualkontakt interessiert sein sollten – keine Lust zu haben sei durchaus normal. Nichtsdestotrotz wird Mangel oder Verlust von sexuellem Verlangen bei daraus entstehendem Leidensdruck zu den sexuellen Funktionsstörungen gezählt. Die Fachwelt ist sich uneins darüber, ob sexuelle Unlust besser biochemisch oder psychotherapeutisch zu behandeln sei. Einige allgemeine Empfehlungen aber sind unumstritten: Mediziner raten, mehr Sport zu treiben und eventuelles Übergewicht abzubauen, um aktiver und attraktiver zu werden. Psychologen empfehlen, sich auf die Macht von Bildern einzulassen: einen Porno schauen, ein erotisches Buch lesen - das könne die Fantasie und damit das Liebesleben ankurbeln.        Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Lustlosigkeit

Statistiken zufolge klagen hierzulande immer mehr Menschen über Lustlosigkeit. Manche Experten sehen darin kein Problem: Es sei nicht einzusehen, warum alle Menschen immer an Sexualkontakt interessiert sein sollten – keine Lust zu haben sei durchaus normal. Nichtsdestotrotz wird Mangel oder Verlust von sexuellem Verlangen bei daraus entstehendem Leidensdruck zu den sexuellen Funktionsstörungen gezählt. Die Fachwelt ist sich uneins darüber, ob sexuelle Unlust besser biochemisch oder psychotherapeutisch zu behandeln sei. Einige allgemeine Empfehlungen aber sind unumstritten: Mediziner raten, mehr Sport zu treiben und eventuelles Übergewicht abzubauen, um aktiver und attraktiver zu werden. Psychologen empfehlen, sich auf die Macht von Bildern einzulassen: einen Porno schauen, ein erotisches Buch lesen - das könne die Fantasie und damit das Liebesleben ankurbeln.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Eigentlich sollte der Wirkstoff Melanotan die Probanden nur vor Sonnenbrand schützen - doch das künstliche Hormon machte ihnen zugleich mehr Lust auf Sex.   Ein amerikanisches Pharmaunternehmen isolierte die luststeigernde Wirkung und entwickelte das Nasenspray   PT-141. Versuche an Ratten und später an Menschen nährten Hoffnungen, das Mittel, das direkt aufs Gehirn wirkte, würde eine Art Viagra für Frauen. 2007 verweigerte die amerikanische Zulassungsbehörde FDA weitere Studien: Es hatte Hinweise gegeben, PT-141 könnte einen lebensbedrohlichen Blutdruckanstieg verursachen. Im vergangenen Jahr wurden die Forschungen eingestellt.        Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Nasenspray für die Lust

Eigentlich sollte der Wirkstoff Melanotan die Probanden nur vor Sonnenbrand schützen - doch das künstliche Hormon machte ihnen zugleich mehr Lust auf Sex. Ein amerikanisches Pharmaunternehmen isolierte die luststeigernde Wirkung und entwickelte das Nasenspray PT-141. Versuche an Ratten und später an Menschen nährten Hoffnungen, das Mittel, das direkt aufs Gehirn wirkte, würde eine Art Viagra für Frauen. 2007 verweigerte die amerikanische Zulassungsbehörde FDA weitere Studien: Es hatte Hinweise gegeben, PT-141 könnte einen lebensbedrohlichen Blutdruckanstieg verursachen. Im vergangenen Jahr wurden die Forschungen eingestellt.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Die Suche nach einem Mittel, das die männliche Potenz fördert, hat viele Tiere das Leben gekostet. Tiger und Nashörner standen deshalb vor der Ausrottung. Erst 1998   kam eine wirksame Pille auf den Markt: Viagra verschafft 80 Prozent der Betroffenen so eine stabile Erektion, dass sie wieder Geschlechtsverkehr haben können. Mittlerweile sind weitere verschreibungspflichtige Medikamente unter dem Namen Cialis und Levitra erhältlich, die nach demselben Prinzip wie Viagra funktionieren. Alle legen das PDE-5-Enzym lahm, das den Penis erschlaffen lässt, und fördern so die Durchblutung der Schwellkörper.    Voraussetzung ist jedoch, dass der Mann sexuelle Erregung verspürt. Erst wenn das Gehirn das Signal "erotischer Reiz" an den Penis geschickt hat, können die Pillen dort ihre Wirkung entfalten.        Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Potenzmittel

Die Suche nach einem Mittel, das die männliche Potenz fördert, hat viele Tiere das Leben gekostet. Tiger und Nashörner standen deshalb vor der Ausrottung. Erst 1998 kam eine wirksame Pille auf den Markt: Viagra verschafft 80 Prozent der Betroffenen so eine stabile Erektion, dass sie wieder Geschlechtsverkehr haben können. Mittlerweile sind weitere verschreibungspflichtige Medikamente unter dem Namen Cialis und Levitra erhältlich, die nach demselben Prinzip wie Viagra funktionieren. Alle legen das PDE-5-Enzym lahm, das den Penis erschlaffen lässt, und fördern so die Durchblutung der Schwellkörper.
Voraussetzung ist jedoch, dass der Mann sexuelle Erregung verspürt. Erst wenn das Gehirn das Signal "erotischer Reiz" an den Penis geschickt hat, können die Pillen dort ihre Wirkung entfalten.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Wenn Potenzmittel wie Viagra nicht gegen anhaltende Erektionsstörungen wirken, können möglicherweise andere Methoden wieder zu alter Stärke verhelfen. Gängig ist die Schwellkörper-Auto-Injektions-Therapie (Skat). Dabei spritzt sich der Mann unmittelbar vor dem Sex einen erektionsauslösenden Wirkstoff mit einer sehr dünnen Nadel in den Schwellkörper des Penis.  Rein mechanisch wirken Vakuumpumpen, die die Erektion mittels Unterdruck auslösen. Zunächst werden   sie direkt vor dem Verkehr über den Penis gestülpt, anschließend pumpt man die Luft aus der Plastikröhre heraus. Das Blut, das dabei durch den Unterdruck in die Schwellkörper fließt, wird mit einem Gummiring an der Peniswurzel gestaut. Theoretisch kann eine solche Erektion auf diese Weise über mehrere Stunden gehalten werden. Länger als 30 Minuten sind jedoch nicht empfehlenswert, sonst werden womöglich die Blutgefäße im Penis verletzt.   Wenn weder Pillen, Spritzen noch Pumpen helfen, können sich Männer ein Schwellkörperimplantat einsetzen lassen. Dieses wird für den Sex entweder manuell verformt oder hydraulisch erigiert.        Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Potenzhilfen

Wenn Potenzmittel wie Viagra nicht gegen anhaltende Erektionsstörungen wirken, können möglicherweise andere Methoden wieder zu alter Stärke verhelfen. Gängig ist die Schwellkörper-Auto-Injektions-Therapie (Skat). Dabei spritzt sich der Mann unmittelbar vor dem Sex einen erektionsauslösenden Wirkstoff mit einer sehr dünnen Nadel in den Schwellkörper des Penis. Rein mechanisch wirken Vakuumpumpen, die die Erektion mittels Unterdruck auslösen. Zunächst werden sie direkt vor dem Verkehr über den Penis gestülpt, anschließend pumpt man die Luft aus der Plastikröhre heraus. Das Blut, das dabei durch den Unterdruck in die Schwellkörper fließt, wird mit einem Gummiring an der Peniswurzel gestaut. Theoretisch kann eine solche Erektion auf diese Weise über mehrere Stunden gehalten werden. Länger als 30 Minuten sind jedoch nicht empfehlenswert, sonst werden womöglich die Blutgefäße im Penis verletzt. Wenn weder Pillen, Spritzen noch Pumpen helfen, können sich Männer ein Schwellkörperimplantat einsetzen lassen. Dieses wird für den Sex entweder manuell verformt oder hydraulisch erigiert.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Nur der Mann besitzt dieses etwa kastaniengroße Organ, das sich unterhalb der Harnblase befindet und den Anfang der Harnröhre umschließt. Die Vorsteherdrüse gibt ein Sekret ab, das gemeinsam mit den Samenzellen das Ejakulat bildet. Die Stimulation der Prostata löst bei vielen Männern ein starkes Lustgefühl aus. Bei vielen Männern nimmt die Prostata im Alter an Größe zu. Durch die gutartige Wucherung des inneren Drüsengewebes wird die Harnröhre eingedrückt, und der Betroffene hat Schwierigkeiten beim Wasserlassen. Beim Prostatatumor sind hingegen vor allem die äußeren Zellen bösartig verändert. Er macht sich nicht durch einen verengten Harnstrahl, sondern durch Blut im Urin, plötzliche Impotenz und Kreuzschmerzen bemerkbar. Vor allem ältere Männer sind betroffen. Häufiger Sex scheint das Risiko zu vermindern.        Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Prostata

Nur der Mann besitzt dieses etwa kastaniengroße Organ, das sich unterhalb der Harnblase befindet und den Anfang der Harnröhre umschließt. Die Vorsteherdrüse gibt ein Sekret ab, das gemeinsam mit den Samenzellen das Ejakulat bildet. Die Stimulation der Prostata löst bei vielen Männern ein starkes Lustgefühl aus. Bei vielen Männern nimmt die Prostata im Alter an Größe zu. Durch die gutartige Wucherung des inneren Drüsengewebes wird die Harnröhre eingedrückt, und der Betroffene hat Schwierigkeiten beim Wasserlassen. Beim Prostatatumor sind hingegen vor allem die äußeren Zellen bösartig verändert. Er macht sich nicht durch einen verengten Harnstrahl, sondern durch Blut im Urin, plötzliche Impotenz und Kreuzschmerzen bemerkbar. Vor allem ältere Männer sind betroffen. Häufiger Sex scheint das Risiko zu vermindern.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Masturbation oder Onanie, wie sie auch genannt wird, ist die häufigste Sexualpraktik: Laut einer Studie der Universität Bonn befriedigen sich 90 Prozent aller Männer und 86 Prozent aller Frauen regelmäßig selbst - egal ob jung oder alt, solo oder in Partnerschaft lebend. Obwohl es Masturbation sicher schon immer gegeben hat, wurde sie erst 1972 von der American Medical Association für normal erklärt.     Dabei ist die Handarbeit gesund: Regelmäßiger Sex, ob allein oder mit Partner, stärkt die Sexualorgane und hält die Libido frisch. Zu lange Phasen ohne Sex können hingegen mit der Zeit zu Funktionsverlusten führen.         Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Selbstbefriedigung

Masturbation oder Onanie, wie sie auch genannt wird, ist die häufigste Sexualpraktik: Laut einer Studie der Universität Bonn befriedigen sich 90 Prozent aller Männer und 86 Prozent aller Frauen regelmäßig selbst - egal ob jung oder alt, solo oder in Partnerschaft lebend. Obwohl es Masturbation sicher schon immer gegeben hat, wurde sie erst 1972 von der American Medical Association für normal erklärt.
Dabei ist die Handarbeit gesund: Regelmäßiger Sex, ob allein oder mit Partner, stärkt die Sexualorgane und hält die Libido frisch. Zu lange Phasen ohne Sex können hingegen mit der Zeit zu Funktionsverlusten führen.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Die Zeiten, in denen erotische Spielzeuge Schmuddelschrott aus asiatischen Hinterhöfen waren, sind vorüber: Experimentierfreudige finden mittlerweile hübsch gestaltete Werkzeuge aus Naturlatex, frei von Giftstoffen und Weichmachern. Gleitmittel gibt es mit TÜV- und "Öko-Test"-Empfehlung, und spezielle Erotikläden für Frauen bieten Sicherheit vor Begegnungen der peinlichen Art. Die großartigste Erfindung für Paare oder Selbsterforscher aber ist das Internet. Wer ausprobieren möchte, ob der Gebrauch von nicht am Körper festgewachsenen Geschlechtsteilen seine Sache ist, kann dort rote-Ohren-frei einkaufen gehen. Tests und differenzierte Warenkunde finden sich dort ebenfalls: In ihrem aktuellen Vibratortest verteilte die Zeitschrift "Öko-Test" zwölfmal "sehr gut".        Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Sexspielzeug

Die Zeiten, in denen erotische Spielzeuge Schmuddelschrott aus asiatischen Hinterhöfen waren, sind vorüber: Experimentierfreudige finden mittlerweile hübsch gestaltete Werkzeuge aus Naturlatex, frei von Giftstoffen und Weichmachern. Gleitmittel gibt es mit TÜV- und "Öko-Test"-Empfehlung, und spezielle Erotikläden für Frauen bieten Sicherheit vor Begegnungen der peinlichen Art. Die großartigste Erfindung für Paare oder Selbsterforscher aber ist das Internet. Wer ausprobieren möchte, ob der Gebrauch von nicht am Körper festgewachsenen Geschlechtsteilen seine Sache ist, kann dort rote-Ohren-frei einkaufen gehen. Tests und differenzierte Warenkunde finden sich dort ebenfalls: In ihrem aktuellen Vibratortest verteilte die Zeitschrift "Öko-Test" zwölfmal "sehr gut".

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Philipp Guelland/DDP
  Eine Sexualtherapie ist eine längerfristige psychotherapeutische Behandlung mit bis zu   25 Sitzungen. Die Therapie ist nötig, wenn sich sexuelle Probleme wie Lustlosigkeit, Vaginismus (schmerzhafter Scheidenkrampf) oder erektile Dysfunktion durch praktische Verhaltenstipps und einfache Beratungen nicht lösen lassen. Studien zeigen, dass diese in Deutschland noch junge Therapieform bei zwei Dritteln der Paare zum Erfolg führt. Die Krankenkassen bezahlen eine Sexualtherapie, wenn die Störung zu Depressionen oder anderen schwerwiegenden psychischen Erkrankungen zu führen droht. Eine ausführliche Liste mit ausgebildeten Sexualtherapeuten, nach Bundesländern geordnet, bietet die Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung e.V. an.         Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Sexualtherapie

Eine Sexualtherapie ist eine längerfristige psychotherapeutische Behandlung mit bis zu 25 Sitzungen. Die Therapie ist nötig, wenn sich sexuelle Probleme wie Lustlosigkeit, Vaginismus (schmerzhafter Scheidenkrampf) oder erektile Dysfunktion durch praktische Verhaltenstipps und einfache Beratungen nicht lösen lassen. Studien zeigen, dass diese in Deutschland noch junge Therapieform bei zwei Dritteln der Paare zum Erfolg führt. Die Krankenkassen bezahlen eine Sexualtherapie, wenn die Störung zu Depressionen oder anderen schwerwiegenden psychischen Erkrankungen zu führen droht. Eine ausführliche Liste mit ausgebildeten Sexualtherapeuten, nach Bundesländern geordnet, bietet die Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung e.V. an.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Stress gilt als Libidokiller Nummer eins. Und in der Tat sind das sexuelle System und das Stresssystem nicht kompatibel. Unter dem Einfluss von Stresshormonen wie Cortisol drosseln die Hoden die Produktion von Testosteron. Zudem besetzen Stresshormone Rezeptoren an den Nervenenden im Penis und senken auf diese Weise die Blutzufuhr. Dadurch ziehen sich die Schwellkörper zusammen. Die Folge: Es kommt keine oder nur eine schwache Erektion zustande.  Auch bei Frauen sinkt die Produktion der Sexualhormone. Kurzfristig ist das kein Problem. Ein dauerhaft erhöhter Cortisolspiegel lässt jedoch das sexuelle Verlangen unweigerlich schwinden.        Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Stress

Stress gilt als Libidokiller Nummer eins. Und in der Tat sind das sexuelle System und das Stresssystem nicht kompatibel. Unter dem Einfluss von Stresshormonen wie Cortisol drosseln die Hoden die Produktion von Testosteron. Zudem besetzen Stresshormone Rezeptoren an den Nervenenden im Penis und senken auf diese Weise die Blutzufuhr. Dadurch ziehen sich die Schwellkörper zusammen. Die Folge: Es kommt keine oder nur eine schwache Erektion zustande. Auch bei Frauen sinkt die Produktion der Sexualhormone. Kurzfristig ist das kein Problem. Ein dauerhaft erhöhter Cortisolspiegel lässt jedoch das sexuelle Verlangen unweigerlich schwinden.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de
  Bei Frauen werden in den Wechseljahren die Schleimhäute im Genitalbereich dünner und trockener. Das kann zu Juckreiz, Brennen und Schmerzen beim Sex führen. Beim Geschlechtsverkehr dauert es zudem länger, bis die Scheide feucht wird.    Experten empfehlen Östrogen-Creme zum Auftragen auf   und in die Scheide: Sie nimmt das Trockenheitsgefühl in   der Vagina. Anders als eine Hormontherapie, die oftmals   in den Wechseljahren gegen Hitzewallungen und Schweißausbrüche verschrieben wird, hat dieses Präparat keine systemischen Nebenwirkungen.        Artikel gefunden in stern Gesund Leben
Vaginal-Östrogen-Creme

Bei Frauen werden in den Wechseljahren die Schleimhäute im Genitalbereich dünner und trockener. Das kann zu Juckreiz, Brennen und Schmerzen beim Sex führen. Beim Geschlechtsverkehr dauert es zudem länger, bis die Scheide feucht wird.
Experten empfehlen Östrogen-Creme zum Auftragen auf und in die Scheide: Sie nimmt das Trockenheitsgefühl in der Vagina. Anders als eine Hormontherapie, die oftmals in den Wechseljahren gegen Hitzewallungen und Schweißausbrüche verschrieben wird, hat dieses Präparat keine systemischen Nebenwirkungen.

Artikel gefunden in stern Gesund Leben

© Foto:Colourbox.de

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools