HOME

Sind Männer vergesslicher als Frauen?

Es ist ein Klischee: Männer können sich Hochzeits- und Geburtstage einfach nicht merken. Aber ist wirklich etwas dran? P.M. Fragen & Antworten verrät es.

Ein Pärchen sitzt in der Kneipe, sie schaut ihn irritiert.

Er hat mal wieder was vergessen: Viele Frauen sind überzeugt, sich Dinge besser merken zu können. Stimmt's?

Was Frauen ihren Freunden und Ehemännern immer schon vorgeworfen haben, ist wissenschaftlich erwiesen: sind vergesslicher. Amerikanische Forscher um Jill Goldstein vom Brigham and Women’s Hospital in Boston haben in Tests mit Probanden Gedächtnisleistungen und Lernfähigkeit von Männern und Frauen im mittleren Alter von 45 bis 55 verglichen. In allen Kategorien schnitten die Frauen besser ab. Allerdings nur, wenn sie die Wechseljahre noch nicht hinter sich hatten. Nach dieser hormonellen Umstellung des weiblichen Organismus gleichen sich ihre Leistungen denen der Männer an. Offenbar spielen also die weiblichen Geschlechtshormone für das Gedächtnis eine große Rolle.

Messungen im Blut zeigten, dass vor allem eine hohe Konzentration des Hormons Östradiol, eine Form des bekannteren Östrogens, zu verbessertem Erinnerungsvermögen führt.

Diese Frage stammt aus P.M. Fragen & Antworten Ausgabe 3/17. Über 60 weitere spannende Fragen finden Sie im aktuellen Heft 4/17Jetzt im Handel.

Das Cover der Zeitschrift P.M. Fragen & Antworten im April 2017

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity