Startseite

Billig schützt die Haut am besten

Wirksamer Schutz gegen Sonnenbrand muss nicht viel kosten. Im Gegenteil: In einem Vergleich von Stiftung Warentest schnitt die billigste Sonnenmilch am besten ab. Ein Produkt fiel komplett durch.

  Sonnenmilch und Sonnenspray: Es muss nicht das für 17 Euro sein

Sonnenmilch und Sonnenspray: Es muss nicht das für 17 Euro sein

Sonnenschutzmittel braucht man in Deutschland ja leider viel zu selten. Wenn dann der große Sommerurlaub ansteht, an den Strand oder in die Berge, wollen sich viele nicht lumpen lassen und gönnen sich die gute Sonnencreme für 17 Euro. Mit Hautkrebs ist schließlich nicht zu spaßen, da sollte man nicht auf den Cent schauen. Aber: Falsch gedacht. In einer aktuellen Untersuchung von Stiftung Warentest schnitten ausgerechnet die billigen Discount- und Drogeriemarktprodukte am besten ab.

Bei den Sonnencremes mit Schutzfaktor 15 siegte die Ombra Sun Care Sonnenmilch von Aldi Nord. Sie war mit umgerechnet 0,76 Euro pro 100 Milliliter die günstigste im Test. Bei den Angeboten mit Schutzfaktor 20 teilten sich die Produkte von Aldi Süd, Edeka und Rossmann den ersten Platz. Sie kosten zwischen 1,18 Euro und 0,88 Euro pro 100 Milliliter. Das teuerste Produkt im Test, ein Spray von Clarins, kostet mit 18,30 Euro pro 100 Milliliter das Zwanzigfache.

Die Qualitätsunterschiede waren dagegen deutlich geringer als die Preisunterschiede. Insgesamt schnitten 17 der 19 untersuchten Sonnenschutzmittel mit der Note "gut" ab, einmal gab es "befriedigend". Nur das Lavozon-Ölspray von Müller fiel bei den Prüfern komplett durch. Es hielt den angegebenen Sonnenschutzfaktor nicht ein und wurde deshalb mit "mangelhaft" bewertet.

Ob man Sonnenmilch oder Spray nimmt, ist den Testern zufolge Geschmackssache. Das eine schützt nicht besser als das andere, entscheidend ist der Sonnenschutzfaktor. Milch schneidet gegenüber Spray lediglich bei den hautpflegenden Eigenschaften etwas besser ab, weil sie mehr Feuchtigkeit spendet. Nicht geprüft wurde die Wasserfestigkeit der Mittel. Die Tester empfehlen, sich nach jedem Baden und Abtrocknen erneut einzucremen.

Den kompletten Test gibt es gegen Gebühr auf www.test.de

bak
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools