Startseite

Wir bringen Sie in Schwung

Die Sportverabredung ruft, das Sofa lockt, der innere Schweinehund siegt? Der stern.de-Ratgeber Fitness hilft Ihnen, in Schwung zu kommen - und zeigt, dass Leben vor allem eines ist: Bewegung.

Von Lea Wolz

  Fit ins neue Jahr: Wir zeigen Ihnen, wie Sie in Bewegung kommen

Fit ins neue Jahr: Wir zeigen Ihnen, wie Sie in Bewegung kommen

Für den Literaturnobelpreisträger Harold Pinter war die Zukunft eine "Ausrede all jener, die in der Gegenwart nichts tun wollen". Kommt Ihnen das bekannt vor? Weihnachten ist vorbei, Plätzchen und Gänsebraten haben ihre Spuren hinterlassen und der gute Vorsatz, sich im neuen Jahr mehr zu bewegen, verblasst schon wieder am Horizont. Es grüßt: der alte Trott.

Dabei wäre nun eine gute Gelegenheit, mit Schwung ins neue Jahr zu starten. Der neue stern.de zeigt, wie Bewegung Ihr Leben verändern kann. Denn wer sich bewegt, fördert damit seine Gesundheit. Klar ist: Sport kräftigt die Muskeln, stärkt das Herz und hilft dabei, Fettpolster abzubauen. Daneben deuten neuere Studien aber noch auf einen weiteren Nutzen hin: Bewegung bringt auch Schwung ins Denken, hilft uns dabei, alte Muster aufzubrechen und zu neuen Ufern zu starten. Im Hirn "kommt richtig was ins Rollen", wie der Hirnforscher Manfred Spitzer von der Uniklinik Ulm sagt.

Klingt gut. Dennoch ziehen viele Menschen die Couch dem Laufband vor - mögen die Vorteile noch so überzeugend sein, der innere Schweinehund ist einfach stärker. Dabei ist der Einstieg leicht zu schaffen, wenn die Hürden am Anfang nicht so hoch sind. Um den Körpermotor auf Touren zu bringen, reiche es schon, Bewegung in den Alltag zu integrieren, empfiehlt der Sportwissenschaftler Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln. Das heißt: Treppe statt Aufzug, Fahrrad statt Bus.

Yoga, Joggen oder Blackminton?

Wer sich bei der Vielzahl an Sportarten nicht entscheiden kann, bekommt im neuen stern.de Hilfestellung. Wir stellen 19 Möglichkeiten vor, sich sportlich zu betätigen - oder auch 19 Wege zu Zufriedenheit, Entspannung und Glück. Sie finden Joggen, Tennis und Volleyball öde? Dann sind Sie vielleicht bei Blackminton, Sumpfschnorcheln oder Dodgeball richtig und sollten einen Blick auf die außergewöhnlichen Sportarten im Check werfen. Auch den Trendsport Yoga beleuchten wir und geben Hinweise, auf was Sie bei der Wahl eines Lehrers achten sollten - und wie Sie die Sache am besten angehen, damit keine Verletzungen drohen.

Um Sportverletzungen vorzubeugen, ist die richtige Ausrüstung wichtig. Profilsohle, Stollen oder Gummi? Jeder Athlet sollte den passenden Schuh haben. Und was waren doch gleich Jogger's Nipples oder das Runner's High? Im Sportlexikon erfahren Sie, was sich hinter diesen Schlagworten verbirgt.

Erste Hilfe bei Sportverletzungen

Daneben finden Sie im neuen "Fitness"-Ratgeber auch grundlegende Informationen zu Sportverletzungen. Ob Läuferknie, ausgerenkte Schulter oder Kreuzbandriss - wir erklären, welche Symptome die Verletzung hervorruft, ob ein Arztbesuch nötig ist und wie lange Sie mit dem Sport pausieren sollten. Wie es um Ihre Kondition bestellt ist, verrät der große stern.de-Fitness-Test.

Apropos Kondition und Ausdauer: Aller Anfang ist leicht, heißt es. Eine Herausforderung ist es, durchzuhalten und den Sport regelmäßig zu betreiben, was mit ein paar Tipps gelingt. Dazu sind allerdings auch Saft und Kraft notwendig - die eine richtige Ernährung liefert.

Anregungen dafür, wie ein Training aussehen könnte, geben die Übungen für Einsteiger, mit denen Sie Ihre Muskeln aufwecken können. In einer eigens für stern.de konzipierten zehnteiligen Videoserie zeigt Ihnen Fitnesstrainerin Juliana Afram, wie Sie ihre Bauch- und Rückenmuskeln stärken, Übungen für den Waschbrettbauch inklusive.

Doch welche Muskeln sorgen eigentlich für einen straffen Bauch? Eine Grafik zeigt, wo Bizeps und Co. zu finden und wie Muskeln aufgebaut sind. Eine Pflegeanleitung für die Kraftpakete im Körper wird mitgeliefert.

Heilmittel Bewegung

Und noch einen anderen Aspekt greift der Ratgeber auf. Rieten Ärzte früher eher dazu, sich bei Krankheiten wie Rückenschmerz, Gelenkproblemen oder Bluthochdruck zu schonen, gilt mittlerweile: Bewegung hilft - und heilt. Doch der Sport sollte sorgsam ausgewählt sein. stern.de hat eine Sportmedizinerin und Sportwissenschaftlerin gefragt, welche Art der Bewegung sich bei Übergewicht, Bluthochdruck, Depression oder Gelenkproblemen eignet.

Wer glaubt, dass er ohnehin schon alles über seinen Körper weiß, kann das in einem Quiz überprüfen. Auch Sportmythen werden auf ihren Wahrheitsgehalt abgeklopft: Verursacht Sport tatsächlich einen Hängebusen? Setzt die Fettverbrennung erst ab einer halben Stunde Training ein? Und hilft Bewegung gegen schweren Muskelkater? Schauen Sie doch einfach mal nach, was davon stimmt.

>>> Hier geht's zum Ratgeber Fitness

Mehr zum Thema Fitness finden Sie auch bei unserem Partner shape.de

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools