Startseite
  Foodwatch kritisiert Lebensmittel mit zugesetzten Vitaminen
  Italienische Beamte stellten 85 Tonnen mit Kupfersulfat gefärbter Oliven sicher. Die ungarischen Kollegen entdeckten zwei Tonnen Entenfleisch, das als Gänseleber verkauft werden sollte.
Viele Schoko-Hasen sollen Mineralöle enthalten
  Eine bayerische Behörde hat Adventskalenderschokolade getestet - und Rückstände von Mineralöl gefunden.
Damit der Teegenuß kein Abenteuer wird ...
  Teekanne will keine irreführenden Verpackungen mehr einsetzen
Gepresste Papierstapel auf einem Recyclinghof
  Gesundheitsrisiko aus der Cornflakes-Verpackung: Foodwatch hat Öl-Spuren in Cornflakes und Reis gefunden - sie stammen aus den recycelten Pappkartons.
Hauptsitz von Unilever in Rotterdam
  Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch streitet sich mit dem Hersteller der Margarine Becel pro.activ um mögliche Nebenwirkungen. Unilever erreichte vor Gericht nun einen Etappensieg.
  Alles andere als gesund: Trotz Selbstverpflichtung bewerben die Hersteller Kinderlebensmittel, in denen reichlich Fett und Zucker stecken.
Ein Kind isst ein Schokoladeneis
  Legehennen in einem Betrieb in Niedersachsen.
  Energydrinks werden oftmals mit Alkohol gemischt getrunken
  Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé erhält den "Goldenen Windbeutel 2014"
  Zu viel Zucker und Salz, zu wenig Vollkorn: Babynahrung ist oft ungesund.
  Regionalität steht drauf, ist aber nicht unbedingt drin: Coop verwendet für seinen Apfelsaft "Unser Norden" bislang auch Äpfel aus anderen Regionen.
  Woher stammt das Fleisch? Und wurden die Tiere artgerecht gehalten? Für Verbraucher ist das mitunter nur schwer zu erkennen.
  Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé erhält den "Goldenen Windbeutel 2014"
  Bei dem Streit geht es zwei Päckchen ranzige Butter.
  Wo Rindfleisch draufsteht, ist manchmal auch Schweinefleisch drin
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools