A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Todesfälle

Politik
Politik
Höhere Leistungen für Asylbewerber

Asylbewerber sollen in Deutschland künftig generell höhere Leistungen bekommen als über Jahrzehnte üblich.

Politik
Politik
WHO: Beispiellose Infektionsrate unter Ärzten und Pflegern

Bei der Ebola-Epidemie in Westafrika haben sich medizinische Helfer in beispiellosem Ausmaß mit dem Virus infiziert.

Panorama
Panorama
Britischer Ebola-Patient wird in London behandelt

Zum zweiten Mal wird ein an Ebola erkrankter Europäer in seinem Heimatland behandelt. Der 29-jährige Brite William Pooley werde im Londoner Royal Free Hospital betreut, berichtet die britische Nachrichtenagentur PA.

Europäer mit Ebola infiziert
Europäer mit Ebola infiziert
Brite wird in Londoner Krankenhaus behandelt

Ein weiterer europäischer Helfer hat sich mit Ebola infiziert. Der britische Pfleger wurde umgehend von der Royal Air Force ausgeflogen. Derweil soll es nun auch im Kongo Ebola-Fälle geben.

Nachrichten-Ticker
Erstmals WHO-Mitarbeiter mit Ebola infiziert

Erstmals hat sich nach Angaben der der Weltgesundheitsorganisation (WHO) einer ihrer Mitarbeiter in Sierra Leone mit dem Ebola-Virus infiziert.

Panorama
Panorama
Zahl der Ebola-Toten deutlich gestiegen

Lange hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Ausmaß der Ebola-Epidemie stark unterschätzt. Jetzt schlägt sie Alarm - und zeichnet das Bild einer katastrophalen Lage.

Politik
Politik
UN: Mehr als 190 000 Kriegstote in Syrien

Im syrischen Bürgerkrieg sind nach UN-Angaben bereits weit mehr als 190 000 Menschen umgekommen. Eine Erhebung von Datenspezialisten im Auftrag des UN-Menschenrechtsrates kommt für den Zeitraum von März 2011 bis Ende April 2014 auf 191 369 bestätigte Todesfälle.

Ebola
Ebola
Senegal schottet sich ab - neue Fälle im Kongo?

Die Staaten Westafrikas kämpfen verzweifelt gegen das Ebola-Virus. Der Senegal schloss seine Grenzen zu Guinea. Im Kongo starben Menschen an einer bisher unbekannten Fieber-Art mit Ebola-Symptomen.

Panorama
Panorama
Immer mehr Ebola-Tote - und kein Ende in Sicht

Die Lage in Westafrikas Ebola-Gebieten hat sich weiter verschärft. Zwei erkrankte US-Helfer sind unterdessen wieder gesund. Drei Wochen nach seiner Heimkehr aus Liberia wurde der Arzt Kent Brantly am Donnerstag aus einem Krankenhaus in Atlanta entlassen.

Panorama
Panorama
Ebola-Fall in Berlin unwahrscheinlich

Ein Ebola-Verdacht hat in Berlin stundenlang für Aufregung gesorgt. Erst am Nachmittag gab es dann vorläufige Entwarnung: Experten der Charité gingen davon aus, dass die 30-jährige Frau, die etwa eine Woche zuvor in Nigeria gewesen war, an einer Magen-Darm-Erkrankung litt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?