A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Viren

Gefährliche Versprechen
Gefährliche Versprechen
Homöopathen wollen mit Kügelchen Ebola stoppen

Auf Hochtouren wird versucht, Impfungen und Medikamente gegen Ebola zu entwickeln. Auch Homöopathen wollen mit Kügelchen gegen die Seuche vorgehen. Höchst gefährlich, kritisieren Experten.

Ebola-Bestattung in Guinea
Ebola-Bestattung in Guinea
"Ein einziger Fehler kann tödlich sein"

Tausende Menschen sind bereits an Ebola gestorben. Sie zu begraben, ist für die Helfer extrem gefährlich, denn kurz nach dem Tod ist die Krankheit besonders ansteckend.

Kampf gegen Epidemie
Kampf gegen Epidemie
So läuft die Suche nach einem Ebola-Impfstoff

Impfstoffe gegen Ebola gibt es bereits, allerdings sind sie noch nicht ausreichend erprobt. Die Tests sollen jetzt beschleunigt werden - womöglich ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die Epidemie.

Massensterben im Wattenmeer
Massensterben im Wattenmeer
Vogelgrippe rafft Seehunde dahin

Die mehr als 500 toten oder schwerkranken Seehunde im Wattenmeer sind an einem Vogelgrippe-Virus erkrankt. Experten sehen erste Anzeichen dafür, dass die Seuche ihren Höhepunkt überschritten hat.

Wissen
Wissen
Seehunde im Wattenmeer starben an Variante der Vogelgrippe

Nun ist auch die genaue Todesursache der seit Anfang Oktober im Wattenmeer verendeten Seehunde geklärt: Die Tiere starben an einer Variante der Vogelgrippe.

Nachrichten-Ticker
Deutsche Ebola-Hilfe läuft nur schleppend an

Die deutsche Beteiligung am Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika läuft weiterhin nur stockend an.

Nachrichten-Ticker
Berlin gibt weitere fünf Millionen für Ebola-Forschung

Die Bundesregierung wird kurzfristig fünf Millionen Euro zusätzlich für die Ebola-Forschung bereitstellen.

Madrid
Madrid
Spanische Krankenschwester von Ebola genesen

Die Krankenschwester aus Madrid, die sich als erster Mensch außerhalb Afrikas mit Ebola ansteckte, ist wieder gesund. Spaniens Pfleger werfen den Behörden schwere Mängel im Umgang mit Ebola vor.

Panorama
Panorama
Madrider Ebola-Patientin geheilt - Pfleger fordern mehr Schutz

Die Madrider Ebola-Patientin hat die gefährliche Virus-Krankheit überwunden. Bei einer zweiten Blutanalyse seien bei der Pflegehelferin keine Ebola-Viren festgestellt worden, teilte das Ärzteteam der Carlos-III-Klinik in der spanischen Hauptstadt am Dienstag mit.

Video
Video
Ebola-Virus im virtuellen Einkaufswagen

Im Internet kann man Ebola-Viren aus Stoff kaufen - wären die Plüsch-Objekte nicht bereits schwer vergriffen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Viren auf Wikipedia

Viren sind intrazelluläre, selbst aber nichtzelluläre Parasiten in Zellen von Lebewesen. Viren enthalten das Programm (einige Viren auch weitere Hilfskomponenten) zu ihrer Vermehrung und Ausbreitung, besitzen aber keinen eigenen Stoffwechsel und sind deshalb auf den Stoffwechsel der Wirtszelle angewiesen. Viren befallen Zellen von Eukaryoten und Prokaryoten. Viren, die Prokaryoten als Wirte nutzen, werden Bakteriophagen genannt. Die Wissenschaft, die sich mit den Viren beschäftigt, ist die Vi...

mehr auf wikipedia.org