A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Weltgesundheitsorganisation

Wissen
Wissen
Hamburg erwartet keinen Ebola-Patienten mehr aus Westafrika

Hamburg erwartet derzeit keinen Ebola-Patienten aus Westafrika mehr, der in Deutschland behandelt werden soll.

Panorama
Panorama
Ebola-infizierter Arzt aus Sierra Leone ist tot

Ebola breitet sich in Westafrika aus. Auch Ärzte haben sich schon bei Patienten angesteckt. Ein Mediziner, der möglicherweise in Hamburg hätte behandelt werden können, ist nun gestorben.

Epidemie in Westafrika
Epidemie in Westafrika
Ebola-infizierter Arzt aus Sierra Leone ist tot

Er sollte noch zur Behandlung nach Hamburg ausgeflogen werden, doch er war für den Transport schon zu schwach. Jetzt ist der an Ebola infizierte Arzt Sheik Umar Khan an der Seuche gestorben.

Wissen
Wissen
Ebola-Patient aus Sierra Leone könnte in Hamburg behandelt werden

Seit Monaten wütet das Ebola-Virus in Westafrika. Ein Patient könnte nun möglicherweise zur Behandlung nach Deutschland geflogen werden. Er hatte Kranken geholfen und sich angesteckt - kein Einzelfall.

Arzt aus Sierra Leone
Arzt aus Sierra Leone
Ebola-Patient könnte in Hamburg behandelt werden

Seit Monaten wütet Ebola in Westafrika. Ein Patient könnte nun möglicherweise zur Behandlung nach Deutschland geflogen werden. Er hatte Kranken geholfen und sich angesteckt - kein Einzelfall.

Epidemie in Westafrika
Epidemie in Westafrika
Ebola-Patient soll nach Hamburg kommen

Ein an Ebola erkrankter Mann könnte im Universitätsklinikum Hamburg behandelt werden. Hier hat man schon früher Ebola-Fälle behandelt. Es wäre aber der erste Infizierte der neuesten Epidemie-Welle.

Ebola breitet sich weiter aus
Ebola breitet sich weiter aus
Epidemie erreicht Nigeria

Das tödliche Ebola-Virus wütet in Afrika. In der Millionenmetropole Lagos in Nigeria wurde der erste Ebola-Tote gemeldet. In Liberia erklärte die Regierung die Seuche zum nationalen Notfall.

Nachrichten-Ticker
Ebola breitet sich weiter aus

Die Ebola-Epidemie wütet weiter in Westafrika und breitet sich in Sierra Leone aus.

Tödlicher Virus
Tödlicher Virus
Arzt aus USA an Ebola erkrankt

Durchfall, Fieber bis hinzu inneren und äußeren Blutungen: Ein US-Arzt hat sich in Liberia mit Ebola infiziert. Wie dies trotz strenger Sicherheitsvorschriften passieren konnte, ist unklar.

Sierra Leone
Sierra Leone
Leitender Virologe selbst mit Ebola infiziert

Mehr als 600 Menschen sind nach dem aktuellen Ebola-Ausbruch gestorben, ein Drittel davon in Sierra Leone. Tragisch: Der medizinische Leiter im Kampf gegen das Virus hat sich nun selbst infiziert.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?