Metall im Mund

Drähte und Federn können auch das Gebiss von Erwachsenen wieder zurechtzurren: Ist die Klammer an den Zähnen fest verankert, können sogar Wurzeln im Kiefer gedreht werden.

0 Bewertungen
Feste Klammer, Feste Zahnklammer, Zahnklammer, Feste Zahnspange, Zahnspange, Zähne, Zahn, Gebiss, Kinder, Erwachsene

Multibrackets: Drähte ziehen an den Metallklammern und diese kleben an den Zähnen©

Wachsen bei Ihrem Kind Zähne schief, reicht eine herausnehmbare Zahnspange meist aus. Ist das Gebiss hingegen sehr durcheinander, kann eine festsitzende Klammer besser sein: Sie übt mehr Druck aus, weil sie fest an den Zähnen verankert ist. Solche Spangen können die Beißer schieben und drehen - mitsamt der Zahnwurzel. Sie können sogar das Gebiss von Erwachsenen zurechtrücken. Allerdings dauert das länger als bei Kindern, weil Zähne und Kieferknochen sich langsamer anpassen.

Eine festsitzende Klammer kann der Arzt nur an bleibenden Zähnen verankern. Daher kommt eine solche Spange für Kinder mit Milchzähnen nicht in Frage. Ihr Kind sollte bereits den Zahnwechsel hinter sich haben, der Kiefer sollte aber noch nicht ganz ausgewachsen sein. In dieser Phase lassen sich die Wurzeln im Kiefer am besten korrigieren.

Der Körper gewöhnt sich an den Druck

Eine festsitzende Spange drückt die Zähne in Reih und Glied. Das kann am Anfang leicht schmerzen, etwa zwei bis vier Tage lang. Der Kieferorthopäde passt die Klammer von Zeit zu Zeit an, indem er den Druck erhöht. Daran muss sich der Körper jedes Mal wieder gewöhnen. Erwachsene leiden unter dem Druckgefühl meist mehr als Kinder und Jugendliche. Denn ihr Kiefer wächst nicht mehr und ist deshalb nicht mehr so flexibel.

Ist die Korrektur beendet, kann es Ihnen passieren, dass die Zähne mit der Zeit wieder in ihre alte Position rutschen wollen. Deshalb empfiehlt Ihre Kieferorthopädin möglicherweise im Anschluss eine lose sitzende Zahnspange für die Nacht, eine Schiene oder einen so genannten Retainer, einen dünnen Draht, der an der Innenseite der Zähne klebt. So bleiben Ihre Zähne ebenmäßig im Mund stehen.

Seite 1: Metall im Mund
Seite 2: Zwei Arten von Spangen
Seite 3: Die richtige Pflege
Seite 4: Die Kosten
 
 
MEHR ZUM THEMA