Startseite

Stern Investigativ - Rüstung und Militär

Mutmaßlicher NSU-Helfer soll V-Mann gewesen sein

Nach Informationen von stern.de steht Ralf Wohlleben, einst engster Vertrauter des Terrortrios NSU, im Verdacht als V-Mann für das Bundesamt für Verfassungsschutz gearbeitet zu haben.

Von Johannes Gunst, Lena Kampf und Oliver Schröm

  Sitzt als letzter Beschuldigte im NSU-Ermittlungsverfahren außer Beate Zschäpe noch in Untersuchungshaft: der mutmaßliche NSU-Waffenlieferant Ralf Wohlleben

Sitzt als letzter Beschuldigte im NSU-Ermittlungsverfahren außer Beate Zschäpe noch in Untersuchungshaft: der mutmaßliche NSU-Waffenlieferant Ralf Wohlleben

Von:

Lena Kampf und Johannes Gunst

Ralf Wohlleben war nach Erkenntnissen der Ermittler der Logistiker für das Untertauchen von Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt. Sogar bei der Beschaffung der Ceska 83 soll er geholfen haben, mit der die Rechtsterroristen von 2000 bis 2006 neun Migranten ermordeten. Deswegen ermittelt die Bundesanwaltschaft gegen Ralf Wohlleben wegen Beihilfe zum Mord.

Der jetzt aufgetauchte Hinweis auf seine Spitzeltätigkeit stammt ausgerechnet von einem Bundesanwalt. Der erfahrene Beamte hat seinen Kollegen in der Staatsschutzabteilung, die gegen Wohlleben, Zschäpe und elf andere Personen ermitteln, nun auf eine brisante Erinnerung aufmerksam gemacht: Wohllebens Name soll auf einer Liste mit Klarnamen von V-Personen gestanden haben, die vom Verfassungsschutz als Quellen in der NPD geführt wurden. Der heutige Bundesanwalt hatte 2003 als Unterabteilungsleiter im Bundesinnenministerium gearbeitet und war in dieser Funktion auch mit dem NPD-Verbotsverfahren betraut. Das Verfahren wurde 2003 eingestellt, weil der Bundesvorstand der Partei von V-Personen durchsetzt war. Dabei hatte der Beamte Einblick in diese Liste nehmen können und sich zwei Einträge mit der gleichen Endung besonders eingeprägt: "Wohlleben" und ein weiterer Namen der mit "leben" endet (der volle Name ist der Redaktion bekannt). Beide Namen standen in der Liste direkt untereinander. Bei beiden Personen handelt es sich um NPD-Funktionäre.

Verfassungsschutzpräsident Maaßen muss zum Rapport

Nachdem Mitte September stern.de den ebenfalls als Beschuldigten geführten Thomas S. als V-Mann des Berliner LKAs enttarnte, erstellte der Bundesanwalt einen schriftlichen Vermerk über seine Erinnerung. Der Vorgang gelangte zu den Akten, die Bundesanwaltschaft informierte am Freitag das Innenministerium. Minister Friedrich wurde nervös. Kurzfristig trommelte er die Obleute des NSU-Untersuchungsausschusses im Bundestag zusammen. Diese Wochen fanden weitere Sondersitzungen statt, unter anderem mit Innenstaatssekretär Klaus-Dieter Fritsche und Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen. Den Politikern wurde dabei eine Liste vorgelegt, aber der Name von Wohlleben war nicht darauf.

Hat sich der Bundesanwalt getäuscht? Seit acht Uhr am heutigen Mittwoch tagen die Obleute wieder, der Verfassungsschutzpräsident kommt am Vormittag noch zum Rapport in den Innenausschuss. Denn nach wie vor steht die Frage im Raum, ob Wohlleben, der mutmaßliche Top-Helfer des NSU, ein vom Staat bezahlter Spitzel war.

Bislang hatte das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) wiederholt bestritten, Beschuldigte als V-Personen geführt zu haben. So hatte etwa die Bundesanwaltschaft im März um Auskunft zu möglichen Behördenkontakten der 13 Beschuldigten gebeten. Die Rückmeldung des BfV: negativ.

Wohlleben schweigt in der U-Haft

Wohlleben trat ein Jahr, nachdem die drei Bombenbauer im Januar 1998 untergetaucht waren, in die NPD ein. Er gründete den Kreisverband Jena und wurde dessen Vorsitzender. In kürzester Zeit avancierte der Neonazi, der zuvor mit dem NSU-Trio in der Kameradschaft Jena aktiv war, zur Nachwuchshoffnung seiner Partei. Im Juni 2000 wurde er ins Landespräsidium Thüringen gewählt, im Februar 2001 trat er den Job als Pressesprecher an. Wohlleben ist zuletzt stellvertretender Landesvorsitzende, bevor er 2010 aus der NPD austritt.

Sollte sich bewahrheiten, dass Wohlleben als V-Mann für das BfV tätig war, könnte seine Spitzeltätigkeit zumindest teilweise in die Zeit fallen, in der er noch in Kontakt zum untergetauchten Trio stand. Damals wurde noch intensiv nach ihnen gefahndet. Wohlleben war den Behörden als Vertrauter des Trios bestens bekannt. Mehrere Quellen des Landesamtes für Verfassungsschutz in Thüringen berichteten immer wieder über seine Kontakte zu den Untergetauchten - im März 1999 wird Wohlleben sogar observiert, um das Trio aufzuspüren - dabei half das BfV den Kollegen aus Thüringen.

So gilt Wohlleben nach Erkenntnissen des LfV bis mindestens 2001 als "Mitwisser des Verbleibs der drei Flüchtigen". Beispielsweise lehnte er am 1. April 2001 eine Spende für die Untergetauchten ab, mit der Begründung, dass diese "nach seinen Informationen kein Geld mehr benötigen, weil sie in der Zwischenzeit schon wieder so viele Sachen/Aktionen gemacht hätten." Zu diesem Zeitpunkt hatte der NSU bereits mehrere Banken überfallen und ein Sprengstoffattentat in einem iranischen Lebensmittelgeschäft in Köln verübt.

Seit Ralf Wohlleben in U-Haft sitzt, schweigt er. Sollte sich herausstellen, dass er tatsächlich ein Spitzel des Verfassungsschutzes gewesen ist, ist das der wohl größte Skandal in der langen Geschichte der NSU-Fahndungspannen.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools