Wie Sie eine Zauberfee überfordern

17. Januar 2013, 13:48 Uhr

Was wäre wenn man eine Zauberfee befreit und dafür drei Wünsche frei hätte? "Ritter Rost" hat dieses Glück: Jörg Hilbert erzählt in seinem Kinderbuch was passieren kann, wenn man es damit übertreibt.

Jakob Arjouni, Literatur, Roman, Krimi, tod, Krebs, gestorben

Der Krebs war stärker: Jakob Arjouni starb in der Nacht zu Donnerstag in Berlin©

Der Schriftsteller Jakob Arjouni, der die Figur des Frankfurter Privatdetektivs Kemal Kayankaya erfand, ist tot. Der Krimiautor und Dramatiker starb im Alter von 48 Jahren in der Nacht zum Donnerstag nach einer schweren Krebserkrankung in Berlin. Das teilte der Diogenes Verlag mit. Mit Anfang 20 schrieb Arjouni sein erstes Buch - "Happy Birthday, Türke!", das zum Bestseller und zur Vorlage eines Kinofilms wurde. Der gebürtige Frankfurter, der mit seiner Frau und seinen Kindern in Berlin und Südfrankreich lebte, war einer der erfolgreichsten Krimiautoren der Bundesrepublik.

Der Autor wurde 1964 in Frankfurt/Main geboren. Seinen späteren Familiennamen übernahm er von seiner ersten Ehefrau, die aus Marokko stammte. Nach dem Abitur an der Odenwaldschule lebte Arjouni in Südfrankreich und schlug sich als Kellner und Textilverkäufer durch. Aus der Zeit stammen die ersten literarischen Versuche. Eine Schauspielausbildung in Berlin brach er nach fünf Monaten ab, auch an der Freien Universität Berlin blieb er nicht lange.

Mit dem Deutsch-Türken Kayankaya, der kein Wort Türkisch spricht, hatte Arjouni einen Ermittler erschaffen, der an die hartgesottenen amerikanischen Literatur-Detektive Philip Marlowe und Sam Spade erinnerte.

Verfilmung von Doris Dörrie

Arjounis erstes Buch wurde Anfang der 1990er Jahre von Doris Dörrie verfilmt. Es folgten weitere Fälle für Kayankaya. Arjouni erhielt 1992 den Deutschen Krimipreis. Zu seinen jüngsten Erfolgen gehörte der Roman "Cherryman jagt Mister White" über den Kampf eines Jugendlichen in Brandenburg gegen eine Bande von Neonazis.

Mit dem Roman "Magic Hoffmann", den Arjouni 1996 als ersten Nicht-Krimi vorlegte, zeichnete er ein buntes Panorama Berlins nach dem Fall der Mauer und der Wiedervereinigung. 2009 kehrte Arjouni literarisch wieder in die Hauptstadt zurück und ließ mit dem Werk "Der heilige Eddy" einen Hochstapler zwischen Immobilienmafia und Gosse wandeln.

Thematisierung von Nationalismus und Rassismus

Immer wieder griff Arjouni in seinen Romanen und auch seinem Theaterstück "Nazim schiebt ab" brisante politische und gesellschaftliche Themen wie Nationalismus und Rassismus auf. In seinen Großstadt-Thrillern, zu denen "Mehr Bier" oder "Ein Mann, ein Mord" gehörten, tauchte er in die dunklen Ecken von Metropolen ein.

Kritiker lobten sein Erzähltalent etwa in dem Band "Ein Freund" oder "Idioten. Fünf Märchen". Im Roman "Hausaufgaben" wird ein Oberstufenlehrer zur tragischen Figur: Sein Selbstbild bröckelt, die Fassade einer intakten Familie bekommt Risse. Mit "Chez Max" lehnte sich Arjouni an George Orwells Science-Fiction-Klassiker "1984" an. Zuletzt ließ Arjouni Kayankaya wieder in "Bruder Kemal" aufleben, dem fünften Roman der Detektiv-Serie.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Kinderbuch
Kultur


Interaktive Datenbank: Alles, was Sie über das Dschungelcamp wissen müssen Interaktive Datenbank Alles, was Sie über das Dschungelcamp wissen müssen
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 104849: ist es möglich mit 58 Jahren (weibl.) angestellt zu werden?

 

  von hacalu: Bin zur Zeit arbeitslos, bekomme 21 Tage urlaub. Warum wird Samstag und Sonntag als Urlaubstag mit...

 

  von Gast 104798: Lohn für Wiedereinsteiger als Elektriker. Wie hoch ist der Stundenlohn?

 

  von moonlady123456: Flash-Player deinstallieren wegen Sicherheitslücke...?

 

  von Gast 104778: Sim -Karten Wechsel

 

  von Gast 104762: Ich habe bereits einen Minijob, kann man einen zweiten über seinen Ehepartner anmelden ?

 

  von Gast 104747: Wo werden Wrangler Jeans hergestellt

 

  von Gast 104735: Hausbau, steuerliche Vorteile oder auch Nachteile

 

  von Labia: Krankheitsbild

 

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...