Wie Sie eine Zauberfee überfordern

17. Januar 2013, 13:48 Uhr

Was wäre wenn man eine Zauberfee befreit und dafür drei Wünsche frei hätte? "Ritter Rost" hat dieses Glück: Jörg Hilbert erzählt in seinem Kinderbuch was passieren kann, wenn man es damit übertreibt.

Jakob Arjouni, Literatur, Roman, Krimi, tod, Krebs, gestorben

Der Krebs war stärker: Jakob Arjouni starb in der Nacht zu Donnerstag in Berlin©

Der Schriftsteller Jakob Arjouni, der die Figur des Frankfurter Privatdetektivs Kemal Kayankaya erfand, ist tot. Der Krimiautor und Dramatiker starb im Alter von 48 Jahren in der Nacht zum Donnerstag nach einer schweren Krebserkrankung in Berlin. Das teilte der Diogenes Verlag mit. Mit Anfang 20 schrieb Arjouni sein erstes Buch - "Happy Birthday, Türke!", das zum Bestseller und zur Vorlage eines Kinofilms wurde. Der gebürtige Frankfurter, der mit seiner Frau und seinen Kindern in Berlin und Südfrankreich lebte, war einer der erfolgreichsten Krimiautoren der Bundesrepublik.

Der Autor wurde 1964 in Frankfurt/Main geboren. Seinen späteren Familiennamen übernahm er von seiner ersten Ehefrau, die aus Marokko stammte. Nach dem Abitur an der Odenwaldschule lebte Arjouni in Südfrankreich und schlug sich als Kellner und Textilverkäufer durch. Aus der Zeit stammen die ersten literarischen Versuche. Eine Schauspielausbildung in Berlin brach er nach fünf Monaten ab, auch an der Freien Universität Berlin blieb er nicht lange.

Mit dem Deutsch-Türken Kayankaya, der kein Wort Türkisch spricht, hatte Arjouni einen Ermittler erschaffen, der an die hartgesottenen amerikanischen Literatur-Detektive Philip Marlowe und Sam Spade erinnerte.

Verfilmung von Doris Dörrie

Arjounis erstes Buch wurde Anfang der 1990er Jahre von Doris Dörrie verfilmt. Es folgten weitere Fälle für Kayankaya. Arjouni erhielt 1992 den Deutschen Krimipreis. Zu seinen jüngsten Erfolgen gehörte der Roman "Cherryman jagt Mister White" über den Kampf eines Jugendlichen in Brandenburg gegen eine Bande von Neonazis.

Mit dem Roman "Magic Hoffmann", den Arjouni 1996 als ersten Nicht-Krimi vorlegte, zeichnete er ein buntes Panorama Berlins nach dem Fall der Mauer und der Wiedervereinigung. 2009 kehrte Arjouni literarisch wieder in die Hauptstadt zurück und ließ mit dem Werk "Der heilige Eddy" einen Hochstapler zwischen Immobilienmafia und Gosse wandeln.

Thematisierung von Nationalismus und Rassismus

Immer wieder griff Arjouni in seinen Romanen und auch seinem Theaterstück "Nazim schiebt ab" brisante politische und gesellschaftliche Themen wie Nationalismus und Rassismus auf. In seinen Großstadt-Thrillern, zu denen "Mehr Bier" oder "Ein Mann, ein Mord" gehörten, tauchte er in die dunklen Ecken von Metropolen ein.

Kritiker lobten sein Erzähltalent etwa in dem Band "Ein Freund" oder "Idioten. Fünf Märchen". Im Roman "Hausaufgaben" wird ein Oberstufenlehrer zur tragischen Figur: Sein Selbstbild bröckelt, die Fassade einer intakten Familie bekommt Risse. Mit "Chez Max" lehnte sich Arjouni an George Orwells Science-Fiction-Klassiker "1984" an. Zuletzt ließ Arjouni Kayankaya wieder in "Bruder Kemal" aufleben, dem fünften Roman der Detektiv-Serie.

Zum Thema
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...

 

  von ichJulia22: Kann man 1,5 Jahre anrechnen lassen als Ausbilungszeit?

 

  von Amos: Klopp schmeißt hin, Tuchel wird Nachfolger. Das Trainerkarussel dreht sich!

 

  von Amos: Was hat die Welt früher eigentlich ohne Kitas gemacht?

 

  von Gast 108253: Epson FaxdruckerWF 2630 mit Fritzbox 7330 verbinden

 

  von Gast 108251: Seit wann muß man mit der Ultraschall-Zahnbürste an den Zähnen langfahren? Laut Beschreibung hält...

 

  von Gast 108247: Nahverkehr in Kopenhagen

 

  von Gast 108238: Reisekosten oder Weg zur Arbeit?

 

  von Gast 108234: Informatik , java ,

 

  von Gast 108228: Vermächtnis und Schenkung bei Hauskauf

 

  von Johannie: Suche ein bestimmtes Star Wars Poster

 

  von Gast 108218: Autoradio, es wird nicht die komplette disk (mp³) abspielt

 

  von Gast 108199: Besuch aus Afrika Einreisebestimmungen

 

  von Gast 108197: Spielplatz Bundesland Baden Würtenberg ( MA )

 

  von Gast 108195: heiraten in dänemark als ausländer

 

  von Gast 108193: Ich möchte knusprige Rosmarinkartoffeln machen. Nehm ich hierzu Ober-/ Unterhitze oder eher Umluft?

 

  von Musca: Flüchtige Augenblicke, Momente, wem fehlt nicht die Sonne ?