HOME
Buchmesse Frankfurt

Fürs Publikum

Frankfurter Buchmesse will attraktiver werden

Frankfurt/Main - Mit mehr Starautoren will die Frankfurter Buchmesse noch stärker den Normalbesucher ansprechen. Das Publikumswochenende am 14./15. Oktober soll mit mehr literarischer Prominenz gestärkt werden, kündigte Buchmesse-Chef Juergen Boos am Dienstag in Frankfurt an.

Goldschatz des Forrest Fenn

USA

Der tödliche Goldschatz von Mr. Fenn

Von Katharina Grimm
"Inferno" in Florenz (v.l.n.r.): Schauspieler Omar Sy und Irfan Khan, Regisseur Ron Howard, Tom Hanks, Felicity Jones und Bestseller-Autor Dan Brown 

Setbericht "Inferno"

Wenn Tom Hanks ins Schwitzen kommt: Städtereise zum Hollywood-Dreh

Von Vivian Alterauge
Diese Stars sind 2015 im Aufstieg: Zaz, Ariana Grande, Jack O'Connell und Zoe Sugg (v.l.n.r.)

Von Sängern und Bloggern

Auf diese Stars sollten Sie 2015 achten

Müssen auch im fünften Teil von "Baphomets Fluch" wieder gemeinsam Rätsel lösen - George und Nicole.

Videospiel "Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall"

Auf den Spuren von Dan Brown

Supermegaweltbestseller-Autor: Dan Brown, hier bei den Filmfestspielen in Cannes 2006

Bestsellerautor

Dan Browns Erfolgsgeheimnis

Dan Browns neues Buch "Inferno"

Spannender Kitsch

Von Kerstin Herrnkind
Erfolgsautor Dan Brown stellt sein neues Buch "Inferno" vor. Der Kölner Bastei-Lübbe-Verlag rechnet mit einem kommerziellen Erfolg.

"Sakrileg"-Autor mit neuem Roman

Dan Brown veröffentlicht "Inferno"

In seinem neuen Buch "Inferno" schickt Erfolgsautor Dan Brown seine Hauptfigur Robert Langdon nach Florenz

Nach "Illuminati" und "Sakrileg"

Dan Browns "Inferno" kommt im Mai

Protestaktion auf dem Petersdom

Der Mann, der dem Papst aufs Dach stieg

Zum 80. Geburtstag

Wählen Sie Armin Mueller-Stahls größten Kinoerfolg

Kinotrailer

"Illuminati"

Kopfwelten

Geklaut ist nicht geteilt

Illegale Tauschbörsen

Angriff der Buchpiraten

"Das verlorene Symbol"

Dan Brown ist wieder da

"The Lost Symbol"

Dan Brown knackt alle Codes

"The Lost Symbol"

Dan Brown bricht alle Verkaufsrekorde

"Illuminati"

Der Vatikan als Actionrampe

Von Sophie Albers Ben Chamo

Video

Tom Hanks und die "Illuminati"

Neuer Anfang für Magnum

Der vergessene Schatz der Fotogeschichte

Von Sophie Albers Ben Chamo

Gefährliche Schäden

Feinstaub bedroht Da Vinci-Gemälde

Frankreich

Das Land, wo die Mysterien blühen

Ian McEwan

Plagiatsvorwurf erschüttert die Literaturszene

Von Cornelia Fuchs

Frankfurter Buchmesse

Die Bildungsoffensive

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo